Weekday / Weekend Challenge

IMG_0196

2018 steht vor der Tür und wie sollte es auch anders sein, es ist die Zeit des Jahres, während der sich fast jeder Food-Blogger mit Detox, gesundem Essen und Diäten beschäftigt. Mit dieser Thematik wird sich auch dieser Blog die nächsten paar Wochen auseinandersetzten. Schon von Natur aus habe ich nach der ganzen Festtagsvöllerei alljählich das Bedürfnis meinem Körper etwas gesundes zu tun. Diäten oder Zurückhaltung standen bei uns jedoch nie auf dem Speiseplan, da ich niemals Probleme mit meinem Gewicht hatte. Dieses Jahr gestaltet sich die Situation ein wenig anders, denn ich stehe das erste Mal vor der Herausforderung mich essenstechnisch zu mässigen. Durch meine Schwangerschaft habe ich 20 Kilogramm zugenommen und die letzten 10 Kilogramm halten sich seit der Geburt vor 11 Wochen hartnäckig. Von krassen Diäten während der Schwangerschaft und Stillzeit halte ich jedoch definitiv nichts, da dies meiner Meinung nach ungesund für das Kind ist. Einen gesunden Lebensstil und mässigen Sport sind jedoch durchaus in Ordnung und absolut zu empfehlen.

Als mein Mann mir dann zu Weihnachten das Kochbuch “Weekday Weekend” von Elsie & Emma – die beiden betreiben den Blog a beautiful mess – schenkte, stand für mich die Entscheidung etwas an meinem Lebensstil zu ändern fest. So enstand diese Challenge, nach der wir bei uns zu Hause mindestens vier bis acht Wochen richten wollen.Wer von euch ist mit von der Partie und möchte etwas gutes für seine Körper und Geist tun?

“Weekday Weekend” ist KEINE primär auf Gewichtsverlust ausgerichtete Diät, sondern eine gesunde, aus 5 Regeln bestehende Lebensweise. Der Clou an der Sache ist die Einhaltung dieser Vorschriften von Montag bis Freitag. Samstag und Sonntag darf rein theoretisch gesündigt werden.

Die Regeln:

  1. täglich eine Vielfalt an gesunden & unterschiedlichen Lebensmitteln essen
  2. keine raffinierten Zuckersorten, künstliche Zucker & Süssstoffe konsumieren*
  3. kein raffiniertes weisses Mehl & weissen Reis konsumieren
  4. keine Milchprodukte essen
  5. keinen Alkohol trinken
  6. kein Fleisch & Fisch konsumieren (gilt für diejenigen unter uns, die, wie wir, nicht bereits Vegetarier sind)

Ob ihr diesen Regeln strikt folgt, sie euren Bedürfnissen anpasst oder ob ihr Weekday/Weekend sogar aufs Wochenende ausdehnt ist euch selber überlassen. Wir haben für unseren Haushalt die Regeln wie folgt definiert:

  • Von Montag bis Freitag halten wir obige Regeln strikt ein & verzichten auch auf Eier, sprich wir ernähren uns 100% vegan
  • am Wochenende werden wir so gut wie möglich ebenfalls auf raffinierte Zuckersorten verzichten
  • am Wochenende essen wir Fleisch, Fisch, Milchprodukte & Eier, sind also keine Veganer/Vegetarier
  • bei Regel Nummer 1 haben wir uns entschieden dies auf “eat the rainbow” auszuweiten, sprich wir werden versuchen täglich alle Farben des Regenbogens zu essen (hierzu ist noch ein separater Blog-Eintrag geplant)

*Zu Regel Nummer 2 gibt es eine kleine Ergänzung. Laut Elsie & Emma sind natürliche, minimal prozessierte Zuckersorten, wie Honig, Ahornsirup und Kokoszucker, sowie Melasse in moderater Menge erlaubt. Zum Thema Zucker & Zuckerersatzstoffe wird hier auf dem Blog in Kürze noch ein Post veröffentlicht werden. Dort werde ich genauer darauf eingehen für welche Alternativen wir uns entschieden haben.

Ich hoffe dieser Blog-Post konnte euch motivieren bei dieser Challenge mitzumachen. Ich würde mich auf jeden Fall über Teilnehmer freuen. Falls ihr dabei seid teilt es mir doch mit und teilt eure Erfahrungen und Rezepte. Als Inspiration diesbezüglich wird hier einmal wöchentlich ein Menüplan veröffentlicht, indem ich euch zeige, was bei uns auf den Tisch gekommen ist. Ich hoffe auf einen regen Ideenaustausch und viele Teilnehmer.

Bis bald,

eure Sarah

 

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s