Iss den Regenbogen

eat the rainbow

Natürlich ist dieser Titel nicht wortwörtlich zu nehmen. Es geht nicht darum, dass ihr einen Regenbogen anknabbert, sondern versucht die unterschiedlichen Farben des Regenbogens in euren Essplan einzubauen. Anders ausgedrückt, den Versuch möglichst unterschiedlich farbenes Gemüse und Früchte zu essen. Wenn ich zurückdenke wurde uns diese Regel bereits in jeder Vorlesung, bei der es um Ernährung ging, gepredigt. “Esst farbig!”, hiess es da immer.

Dies macht durchaus Sinn, denn je nach Farbe variiert auch die Reichhaltigkeit an verschiedenen Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien. Hier ein kurzer Überblick:

  • gelb/orange: enthalten Vitamin C, Kalium, Lykopen, Flavonoide, Lutein & Betacarotin (Vorstufe von Vitamin A). Lutein und Betacarotin sind beide wichtig für die Augen. Ebenso haben sie einen positiven Einfluss auf Cholesterin und das kardiovaskuläre System. Vitamin C stärkt das Immunsystem und fördert die Wundheilung. Diese Sorten sind vollgepackt mit Antioxidantien, die unserem Körper helfen freie Radikale abzubauen.
  • rot: enthalten Lykopin (verantwortlich für rote Farbe), Quercetin, Kalium, Carotinoide. Haben ebenfalls eine positive Wirkung auf den Blutdruck, Blutgefässe, das Cholesterin und Entzündungen.
  • grün: enthalten Vitamin C, Chlorophyll, Vitamin K, Kalium, Flavonoiden, Calcium, Folsäure, Lutein, Selen, Saponinen und Carotinoide. Grünes Gemüse und Obst unterstützen das Immunsystem und haben eine positive Wirkung auf das kardiovaskuläre System und die Verdauung. Zudem unterstützen sie den Körper bei der Entgiftung.
  • violett/blau: enthalten Vitamin C, Kalium, Resveratrol, Niacin, Antioxidantien, Flavonoide, Lutein, Phenol und Anthocyane. Diese Gemüse- und Früchtesorten fördern die Verdauung, verbessern die Aufnahme von Mineralien, stärken das Immunsystem und wirken sich positiv auf Cholesterin aus.
  • weiss/braun: enthalten Allicin, Kalium, Beta-Glucane, Lignane, Selen, Chlorogensäure, Flavonoide, Isoflavone und Antioxidantien. Vertreter dieser Gruppe helfen bei Infektionen und ihnen werden teilweise antivirale und antibakterielle Eigenschaften zugeschrieben.

Diese Liste zeigt deutlich auf, wie wichtig es ist, seinen Speiseplan bunt zu gestalten. Deshalb soll auf unserem Esstisch zumindest während der Weekday Weekend Challenge ein Vertreter jeder Farbe eingebaut werden.

Iss den Regenbogen

Die obige Tabelle enthält  eine Aufteilung verschiedener Obst- und Gemüsesorten nach deren Farbe. Es handelt sich hierbei natürlich nicht um eine komplette Auflistung und es muss angemerkt werden, dass von einigen Sorten mehrere Varietäten in unterschiedlicher Farbe existieren.

Bis bald,

eure Sarah

 

Für obigen Text dienten, neben dem eigenen Wissen, folgende Internetseiten als Quellen:                                      https://www.disabled-world.com/fitness/nutrition/fruits-veggies/colored.php                                                    https://de.biomanantial.com/die-farbe-von-obst-und-gemuese-und-phytochemikalien-a-2011-de.html  http://www.nutritionaustralia.org/national/resource/eat-rainbow                                                                                          https://www.mayr-kuren.de/farbe-obst-gemuese-sekundaere-pflanzenstoffe.html

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s