10 Infused Water Ideen für den Winter

Infused Water Winter Flavors

Ok, ich bin ein klein wenig spät dran mit diesem Post, aber es ist ja noch Februar, sprich immer noch kalte Saison, und da passt das ja noch grade so rein. Falls ihr also noch nicht genug habt von Orange, Zimt und Co., dann gibt es jetzt hier eine coole Idee, wie ihr euren Wasserkonsum auch im Winter aufrecht erhalten könnt.

In unseren Breitengraden ist während den kalten Monaten ja eher Tee- und heisse Schokoladenzeit und die Minusgrade machen einem Wasser ja auch nicht wirklich schmackhaft. Es sei denn man gehört zu der Spezies “Ich trinke Wasser heiss”. Mein Mann kann das problemlos, für mich ist das eher nichts. Falls ihr auch zu dieser Gruppe gehört, die Wasser nur kalt mag und dementsprechend im Winter Mühe hat, die täglich nötige Menge von 1 bis 2 Litern zu trinken, dann ist “Infused Water” eventuell etwas für euch. Mir hat es auf jeden Fall relativ gut geholfen meine täglich nötige Trinkmenge zu erreichen. Und aus genau diesem Grund möchte ich heute einige Ideen für Infused Water mit euch teilen, die ihr problemlos zu Hause ohne grossen Aufwand umsetzten könnt.

Einige unter euch denken jetzt vielleicht, was spricht den während der kalten Jahreszeit gegen Tee? Natürlich rein gar nichts. Es gibt jedoch tatsächlich Leute unter uns, die absolut keinen Tee mögen. Und auf der anderen Seite kommt es darauf an, welchen Tee man verwendet und ob ihr in süsst oder nicht. Um Tee mehr oder weniger mit Wasser gleichsetzten zu können ist es wichtig, dass er ungesüsst getrunken wird. Weiter gibt es Teesorten, die Koffein enthalten. Dazu gehören unter anderem grüner Tee, Schwarztee und Mate. Deren Konsum sollte man aus diesem Grund mehr oder weniger einschränken, sprich täglich nicht gerade literweise davon trinken. So viel zur Begründung, wieso Infused Water auch im Winter eine Option sein kann.

Infused Water Winter Style

Wie dem Titel zu entnehmen ist handelt es sich um winter-inspiriertes Infused Water. Dementsprechens wurden hauptsächlich Zutaten/Aromen verwendet, die in dieser Jahreszeit Saison sind. Es ist allgemein zu empfehlen lediglich Zutaten in Bio-Qualität zu verwenden, da ihr ja zum Beispiel die Schalen der Früchte nicht entfernen werdet.

  1. Weihnachtswasser = Orange + Mandarine + Kaki + Gewürznelken + Kardamon
  2. scharfes Zitruswasser = Orange + Mandarine + Ingwer -> ich habe den Ingwer nur geschnitten und der Geschmack war mir persönlich zu wenig scharf. Deshalb würde ich empfehlen den Ingwer zu raspeln, falls ihr es auch ein wenig schärfer mögt.
  3. Orangen-Zimt-Wasser = Orange + Zimtstange -> für einen intensiveren Zimtgeschmack könnt ihr die Zimtstangen brechen
  4. Ingwer-Zitronen-Wasser = Zitrone + Ingwer
  5. Vitamin C-Immun-Boost-Wasser = Orange + Mandarine + Zitrone + Ingwer + schwarzer Pfeffer + Kurkuma  -> damit unser Körper Kurkuma besser aufnehmen kann, empfiehlt sich die Beigabe von einigen angestossenen schwarzen Pfefferkörnern
  6. Apfel-Zimt-Wasser = grüner Apfel + Zimtstange
  7. Apfel-Birnen-Wasser = grüner Apfel + Birne
  8. Apfel-Vanille-Wasser = grüner Apfel + Vanilletee/Vanillestange -> die Vanillestange ist dem Tee vorzuziehen. Da die bei uns jedoch gerade aus waren, habe ich alternativ Tee mit Vanillearoma verwendet. Einfach darauf achten, dass der Tee koffeinfrei ist.
  9. Birnen-Beeren-Wasser = Birne + Beerentee -> natürlich auch wieder koffeinfreien Tee wählen. Anstatt dem Tee könnt ihr auch getrocknete Cranberries nehmen. Den verwendeten Tee habe ich euch verlinkt.
  10. Winterbeeren-Wasser = Früchtetee mit getrockneten Johannisbeeren + Rosinen -> auch hier koffeinfreier Tee mit Verlinkung. Ein paar getrocknete Cranberries würden sich hier auch gut eignen.

Wie ihr sicherlich festgestellt habt, braucht es gar nicht viele Zutaten. Die Wassersorten eignen sich zum Beispiel auch wunderbar, falls ihr Äpfel, Birnen, Orangen oder Mandarinen vom Frühstück übrig habt. Für gewisse Geschmäcker empfehle ich einige der Zutaten vor dem Genuss abzusieben. Etwa beim Einsatz von Tee, Gewürznelken oder Kardamon. Und das coolste am Ganzen? Die Früchte könnt ihr nachdem ihr das Wasser getrunken habt noch essen!

Bis bald,

eure Sarah

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s