Vegane Herz-Tortellini mit Pesto Rosso all`Arrabiata

Herzförmige Tortellini mit Pesto rosso alla arrabiata (1 von 1)

Habt ihr schon mal selber Pasta gemacht? Falls ja, dann wisst ihr, der Prozess ist zwar ein wenig zeitaufwendig aber lohnt sich total. Hausgemachte frische Pasta ist nämlich tausendmal besser als gekaufte. Ihr habt euch noch nicht getraut es selber zu probieren? Kein Grund sich zu schämen, bei mir hat es auch ganze 31 Jahre gedauert, bis ich es endlich mal gewagt habe. Ihr fragt euch was mich endlich dazu bewogen hat? Hierzu gibt es zwei Gründe, welche ich euch gleich erläutern werde.

Gestern war der Tag der Tortellini, weshalb zur Feier des Tages Tortellini gekocht werden sollten. Also nichts wie losgezottelt, um ein Packung hiervon einzukaufen. Doch oh Schreck! Worst case Szenario! Im Supermarkt gabs nämlich keine einzige vegane Sorte. Nicht mal der fixfertige Pasta-Teig war vegan. Der Grundstein für die Idee war somit gelegt. Weiter hat mich Bianca Zapatka mit ihren süssen herzförmigen Ravioli auf den Geschmack gebracht ein salziges Gericht mit herzöfmiger Pasta für den Valentinstag zu kreiern. Ok, herzförmige Tortellini gabs natürlich auch nicht zu kaufen! Hiermit habt ihr den zweiten Grund.

Falls ihr also noch auf der Suche für eine leckere Idee für euer Valentinstag-Dinner seid, könnte dieses Rezept für herzförmige Tortellini mit einer pikanten Pesto Rosso Füllung genau das richtige für euch sein. Und falls ihr noch nicht überzeugt seid, dann lasst euch sagen; eine so gute Pesto habe ich seit langem nicht mehr gegessen. Da scheint gleich ein wenig italienische Sonne in meinem und garantiert auch eurem Herzen! Einziger Nachteil, ihr müsst ein wenig Zeit aufbringen, um dieses leckere Mahl zu kreieren. Euer Liebster oder eure Liebste wird sich dafür um so mehr über den Aufwand, den ihr erbracht habt, freuen!

Heart Shaped Tortellini with Pesto Rosso alla arrabiata 1 (1 von 1)

Heart Shaped Tortellini with Pesto Rosso alla arrabiata (1 von 1)

Ihr seit dabei? Wunderbar, dann lasst uns beginnen!

Zutaten (für 2 Portionen Tortellini* & 1 Marmeladenglas Pesto):

  • 300-340g Mehrkornmehl, Bio-Qualität
  • 1 TL Piri-Piri Salz oder reguläres Salz
  • 80ml Wasser
  • 1 TL Olivenöl
  • etwas Mehl zum auswallen
  • runder Keksausstecher
  • 10-15g frische Basilikumblätter
  • 150g getrocknete in Öl eingelegte Tomaten
  • Saft 1/2 Zitrone, Bio-Qualität
  • 2 rote Chilis
  • 2 EL Tomatenpüree
  • 2 TL Chili-Öl
  • 2 gepresste Knoblauchzehen, Bio-Qualität
  • 90g Öl der eingelegten Tomaten
  • 30g Pinienkerne
  • 1/2 TL Piri-Piri Salz oder gewöhnliches Salz
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • Spritzbeutel oder Gefrierbeutel
  • 100g Cocktailtomaten, Bio-Qualität (optional)
  • einige Basilikumblätter (optional)

Zubereitung:

  1. Mische Mehl, 1 TL Salz, Wasser und Olivenöl in einer Schüssel vermischen bis ein Teig entsteht. Diesen kneten bis er elastisch ist, wobei der Teig nicht zu flüssig/weich sein sollte. Ich habe mit 300g Mehl gestartet und musste noch mehr hinzugeben. Anschliessend zudecken und 30 Minuten stehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit könnt ihr die Pesto zubereiten. Dafür gebt ihr alle restlichen Zutaten bis zum schwarzen Pfeffer in ein sauberes Marmeladenglas und püriert das ganze mit einem Stabmixer. Alternativ könnt ihr auch einen Food-Prozessor oder Mixer verwenden.
  3. Teig auf einer bemehlten Fläche so dünn wie möglich auswallen. Ihr könnt natürlich eine Pastamaschine verwenden. Ich habe es zuerst mit der Pastamaschine probiert, es hat jedoch nicht funktioniert, der Teig hatte anschliessend Löcher, aber vielleicht klappt es bei euch ja.
  4. Mit einem Keksausstecher Kreise aus dem Teig ausstechen und auf ein Backblech legen.
  5. Nun füllt ihr die Pesto in einen Spritzbeutel oder Gefrierbeutel. Bei letzterem müsst ihr dann halt noch eine Ecke abschneiden, sonst aber egal was ihr verwendet. Spritzt eine kleine Menge Pesto in die Mitte euer Pastateig-Kreise. Es ist völlig egal, wenn Öl von der Pesto auf den Teig tropft oder über die Kreise läuft. In einem späteren Schritt werdet ihr dieses eh wegdrücken.
  6. Nun befeuchtet ihr die eine Hälfte des Randes eurer Kreise mit ein wenig Wasser und klappt die andere Hälfte des Teiges auf die befeuchtete Hälfte. Oder anders gesagt ihr formt Halbmonde. Beim Andrücken solltet ihr wirklich sehr gut darauf achten, den Teig gut anzudrücken. Es sollte keine Luft zwischen Füllung und Teig sein und die Enden sollten gut aufeinander kleben, damit das ganze beim Kochen nicht aufplatzt.
  7. In einem nächsten Schritt klappt ihr die Seite mit der Rundung nach oben. Das linke und rechte Ende wickelt ihr um euren Finger und klebt sie mit ein wenig Wasser zusammen. Die zusammengeklebten Enden könnt ihr nun ein wenig in die Länge ziehen, damit sie die Spitze des Herzens bilden. Den oberen, runden Teil der Tortellini drückt ihr in der Mitte ein wenig nach unten, um den oberen Teil des Herzes zu formen. Nach 2 bis 3 Tortellini werdet ihr den Dreh raus haben. Ansonsten findet ihr hier ein sehr gutes Video, wie Tortellini geformt werden (auf  Englisch und nur für die klassische Form).
  8. Füllt eine Pfanne mit Wasser, gebt ein bisschen Salz hinzu (ca. 1 TL) und bringt dieses zum Kochen. Nun könnt ihr eure Tortellini hinzugeben. Kocht sie bis sie an der Oberfläche aufschwimmen.
  9. Danach giesst ihr die Tortellini in einem Sieb ab und serviert sie sofort mit der restlichen Pesto. Falls ihr möchtet könnt ihr noch Cocktailtomaten und frische Basilikumblätter hinzugeben. Die Cocktailtomaten könnt ihr vorher auch noch ein wenig in einer Pfanne anbraten, wenn ihr mögt.

Die Arbeit ist es wirklich wert glaubt mir. So weich und frisch ist das Ergebnis, da wollt ihr euch einfach nur noch reinlegen. Bei uns waren die Teller auch ratzfatz weggeputzt. Hat nicht länger als 10 Minuten gedauert. Und falls ihr schon richtige Profis seid im selber Pasta machen, dann bitte nur her mit den Tipps und Ideen.

Bis bald,

eure Sarah

*Das Rezept für den Pasta Teig habe ich aus folgendem Kochbuch.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s