fbpx

Ofenkartoffeln & Veganer Kräuterquark – Eine schnelle Version & Kartoffelpüree als Alternative

Dieser Blogbeitrag ist auch auf Deutsch verfügbar.

Gebackene Kartoffeln und veganer Kräuterquark

Sommerzeit ist Bratkartoffelzeit? Was meinen Sie dazu? Für mich ist das ganze Jahr über Bratkartoffelzeit, ob es nun Grillsaison ist oder nicht. Wieso den? Erstens, weil die Kombination aus dampfenden Kartoffeln und kaltem Kräuterquark unschlagbar ist. Zweitens, weil es kein einfacheres Gericht gibt, das mit so wenig Aufwand zubereitet werden kann. Drittens, weil diese köstliche Knolle das ganze Jahr über Saison hat und viertens, weil Backkartoffeln ein tolles Rezept sind, um Reste zu verwerten. Noch nicht genug Gründe, um Sie davon zu überzeugen, diesem Kräuterquark mit Bratkartoffeln eine Chance zu geben?

Kein Problem, ich habe noch etwas für Sie auf Lager. Im heutigen Blogbeitrag verrate ich Ihnen einen nützlichen Tipp, wie Sie bei der Zubereitung von Bratkartoffeln viel Zeit sparen können. Mit diesem kleinen Tipp müssen Sie nicht ewig warten, bis die Kartoffel gar ist. Perfekt für ein schnelles Abendessen während der Weedays. Um den Kräuterquark müssen Sie sich auch nicht kümmern, der ist sowieso innerhalb von 5 Minuten fertig. Wussten Sie übrigens, dass Sie Kartoffeln im Ofen oder auf dem Grill nachhaltiger zubereiten können als mit Alufolie? Sie können auch hier nachlesen, wie man das macht. Habe ich jetzt Ihre volle Aufmerksamkeit? Perfekt, dann fangen wir gleich an…

Perfekte Bratkartoffeln garantiert.

Die Zubereitung der perfekten Backkartoffel beginnt mit der Auswahl der richtigen Kartoffelsorte. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Arten von Kartoffeln: festkochende, vorwiegend festkochende und stärkehaltige. Diese unterscheiden sich hauptsächlich durch ihren Stärkegehalt. Je mehr Stärke eine Kartoffel hat, desto lockerer wird sie bei der Zubereitung. Mit anderen Worten: Stärkere Sorten zerfallen eher als weniger stärkehaltige. Festkochende Kartoffeln sind kompakter und fester im Biss. Stärkehaltige Sorten zerfallen gerne und sind eher weich in der Konsistenz. Überwiegend festkochende Kartoffeln liegen irgendwo dazwischen.
Welche Sorte eignet sich am besten für Bratkartoffeln? Ja, die stärkehaltigen.

Mit der richtigen Wahl der Kartoffel haben Sie schon die halbe Miete. Sie haben die Qual der Wahl, wenn es um die Zubereitung der Kartoffeln geht. Man kann sie entweder einwickeln, mit Öl einreiben oder einfach nackt auf das Backblech legen. Wenn Sie sich für die Wickelmethode entscheiden, sollten Sie die Kartoffeln vorher mehrmals mit einer Gabel einstechen.
Wenn ein Messer oder eine Gabel leicht in die Schale der Kartoffel eindringt und das Innere weich ist, ist die Kartoffel genussreif.

schneller und einfacher veganer Quark mit Kräutern

Gebackene Kartoffeln aus Meal Prep-Kartoffeln

nachhaltige Aufbereitungsmethode

Kartoffeln werden häufig in Alufolie eingewickelt, insbesondere zum Grillen. Das ist weder besonders prickelnd für unsere Gesundheit, noch nachhaltig. Für die Gewinnung des Aluminiumfolien-Rohstoffs Bauxit wird Regenwald abgeholzt. Ganz zu schweigen von der Menge an Wasser, die für die Aluminiumproduktion benötigt wird. Während des Kochvorgangs kann Aluminium auch aus der Folie in unsere Lebensmittel übergehen, insbesondere in Verbindung mit Säuren. Die Auswirkungen des Metalls auf unsere Gesundheit sind noch ungewiss, aber es könnte ein Zusammenhang zwischen Aluminium und der Alzheimer-Krankheit bestehen. Eines ist klar: Sie brauchen gesündere und umweltfreundlichere Alternativen! Aber welche gibt es?

Hier ist eine kleine Liste mit nachhaltigeren Optionen:

  • Bananenblätter
  • Maisblätter
  • Gemüseblätter, insbesondere von Kohlsorten
  • wiederverwendbare Bio-Folie
  • wiederverwendbares Backpapier
  • Grillbretter, -gestelle und -schalen

Entscheide dich und der Umwelt zuliebe für eine dieser Öko-Alternativen!

Gebackene Kartoffeln in Rekordzeit mit Mahlzeitvorbereitung

Als Leser meines Blogs wissen Sie wahrscheinlich schon, dass ich ein großer Fan der Essenszubereitung bin. Einmal in der Woche, meist am Sonntag, nehme ich mir gerne ein wenig Zeit, um mich auf die nächste Woche vorzubereiten. Durch die Vorbereitung der Zutaten wird das Kochen unter der Woche viel einfacher, wir sparen Zeit und sorgen dafür, dass wir uns immer ausgewogen und gesund ernähren. Wenn Sie Interesse haben, schreibe ich gerne einen ausführlichen Blogbeitrag zu diesem Thema und zeige Ihnen, wie wir die Zubereitung von Mahlzeiten in unseren Alltag integrieren.

Aber nun zurück zu den Ofenkartoffeln mit Kräuterquark. Was hat es mit der Vorbereitung von Mahlzeiten auf sich? Okay, ich werde Sie nicht länger auf die Folter spannen. Die Situation ist wie folgt: Backkartoffeln werden nicht schnell zubereitet. Je nach Größe der Kartoffel kann es bis zu 60 Minuten dauern, bis sie vollständig gar ist. Seien wir ehrlich: Wie oft haben Sie unter der Woche Zeit für so etwas? Ganz genau! Und genau hier kommt die Vorbereitung der Mahlzeiten ins Spiel!
Kochen Sie die Kartoffeln einfach an einem Wochentag, der Ihnen gut passt, lassen Sie sie abkühlen und bewahren Sie sie in einem luftdichten Behälter auf. Sie können problemlos bis zu 4 Tage aufbewahrt werden. Am Ende des Tages müssen Sie sie nur noch in den vorgeheizten Ofen schieben. Voilà, innerhalb von 10-15 Minuten steht die Ofenkartoffel auf dem Tisch. Genial, nicht wahr?

Sie können den Kräuterquark auch im Voraus zubereiten und ihn in einem Einmachglas kühl aufbewahren. Ich persönlich mag meinen Quark frisch. Und da dieses Rezept nur 5 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nimmt, sollte es keine allzu große Zumutung sein.

veganer Quark mit frischen Kräutern

Kräuterquark wird vegan

Heutzutage gibt es für praktisch alles eine vegane Alternative, auch für Quark. So steht dem veganen Kräuterquark nichts mehr im Wege. Alles, was Sie dazu brauchen, finden Sie in dem unten stehenden Rezept.
Tatsache ist jedoch, dass nicht jeder in einer Großstadt lebt, in der es eine große Auswahl an veganen Ersatzprodukten gibt. Sie gehören zu dieser Fraktion? Nur ein Dorfladen in der Nähe? Der nächste Supermarkt ist etwas weiter weg? Kein Problem, Sie können Ihren Quark auch zu Hause selbst herstellen. Zum Beispiel aus Nüssen oder selbstgemachtem Pflanzenjoghurt.

Für dieses Rezept habe ich ein gekauftes Ersatzprodukt verwendet, aber ich will nicht ausschließen, dass es hier auf dem Blog auch ein selbstgemachtes Rezept geben wird. Ich wollte schon lange Joghurt, Käse, Quark und saure Sahne selbst herstellen. Generell möchte ich viel mehr selbst machen, damit weniger Abfall anfällt. Aber es ist mir auch wichtig, Rezepte zu kreieren, die Sie interessieren. Schreiben Sie mir in den Kommentaren, welche selbstgemachten Ersatzprodukte Sie am meisten interessieren würden! In meinem kostenlosen Ebook finden Sie zum Beispiel ein Rezept für selbstgemachte Haselnussmilch.

Zerquetschte Kartoffeln

Kartoffelpüree – die trendige Alternative zu Bratkartoffeln

Wenn Ihnen die Ofenkartoffel einmal nicht schmackhaft genug ist, versuchen Sie es doch einfach mal mit Kartoffelpüree. Die zerdrückte Kartoffel ist die junge und trendige Schwester der Ofenkartoffel und wird auf allen sozialen Medienkanälen gehypt.

Sie haben keine Ahnung, was eine zerdrückte Kartoffel ist? Es ist eine zerdrückte Kartoffel, die im Ofen gebraten wird. Ein Rezept mit dieser köstlichen Chimichurri-Marinade finden Sie weiter unten. Das Prinzip ist auch hier dasselbe: Die Kartoffeln an einem beliebigen Tag vorkochen, luftdicht verschlossen und kühl aufbewahren, am gewünschten Tag zerdrücken und im Ofen backen. Für Kartoffelpüree eignen sich übrigens vor allem festkochende Kartoffeln. Da Kartoffelpüree nur richtig gut schmeckt, wenn es knusprig ist, muss es etwas länger im Ofen bleiben. Deshalb lohnt es sich umso mehr, die Kartoffeln vorzukochen. Übrigens machen wir diese gerne, wenn wir ein paar gekochte Kartoffelreste haben, die nicht für ein Gratin, eine Tarte oder eine Tortilla reichen.

Und wieder ist dieser Beitrag viel länger geworden als geplant. Ich hoffe, es war hilfreich und ansonsten schreibt eure Fragen und Kommentare einfach in die Kommentare.

Bis bald,

Ihre Sarah

0 von 0 Bewertungen
Print

Baked potatoes with vegan herb quark

A quick version of the wellknown baked potato.

Course Main Course, Side Dish
Cuisine German
Keyword baked potatoes, basic recipes, easy recipes, quick recipes, vegan herb quark
Prep Time 5 Minuten
Cook Time 15 Minuten
Total Time 20 Minuten
Servings 2 servings
Author Velvet & Vinegar

Ingredients

  • 2 large boiled potatoes unpeeled, starchy, organic
  • 50 g frozen peas organic

vegan herb quark

  • 200 g vegan curd organic
  • 70 g soy yoghurt optional just to make the curd thinner, organic
  • 1 bunch of chives organic
  • 1/2 bunch of parsley organic
  • 2 tsp onion powder
  • 1 tsp garlic powder
  • 1/2 tsp salt organic
  • 3 tsp herb butter spice mix by Würzmeister, organic

Instructions

  1. Preheat the oven to 200° Celsius.
  2. Place the boiled potatoes on a baking tray and bake in the oven until warm. About 10 to 15 minutes. If you like it crispier, you can leave them in the oven longer until the skin blisters. Alternatively you can use uncooked potatoes. These need about 40-60 minutes in the oven.
  3. Rinse fresh herbs under running water, drain and chop finely shortly before serving the baked potatoes.
  4. Mix the chopped herbs with all other ingredients for the herb quark.
  5. Take the baked potato out of the oven, cut it open and serve it warm with the herb quark.
  6. Bring to the boil water in a pan, cook froozen peas for 2 minutes in the water. Drain water, refresh with cold water and sprinkle over the potatoes.

0 von 0 Bewertungen
Print

Smashed Potatoes

The fancy alternative to baked potatoes

Course Main Course, Side Dish
Keyword basic recipes, easy recipes, quick recipes
Prep Time 5 Minuten
Cook Time 40 Minuten
Total Time 45 Minuten
Servings 2 servings
Author Velvet & Vinegar

Ingredients

  • 500 g boiled potatoes mainly firm cooking, unpeeled, organic
  • sea salt organic
  • freshly ground pepper organic

Instructions

  1. Preheat oven to 220° Celsius.
  2. Crush the boiled potatoes with a potato masher or fork.

  3. Line a baking tray with baking paper and spread the mashed potatoes on it. Sprinkle with salt and fresh pepper.
  4. Bake in the oven for about 30 to 40 minutes until the potatoes are really crispy.
  5. Serve warm with fresh pesto, herb butter, herb quark or chimichurri.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu