fbpx

Reise durch Norditalien mit dem Zug

Dieser Blogbeitrag ist auch auf Englisch verfügbar.

Norditalien mit dem Zug

Die kalte Jahreszeit ist definitiv da. Dunkle, neblige und eisige Tage stehen bevor. Träumen Sie schon von Sonne und Wärme? Vielleicht sind Sie schon mitten in der Urlaubsplanung für 2020? Ich überlege gerade, wohin wir nächsten Sommer fahren wollen. Seien wir ehrlich: Trotz unseres nachhaltigen Lebensstils wollen wir nicht auf das Reisen verzichten. Gut, dass es Züge gibt! Und was noch besser ist: Sie können praktisch überall in Europa mit dem Zug reisen. Wenn Sie schon darüber nachdenken, wohin Sie nächstes Jahr gehen wollen, habe ich eine Idee für Sie.

Wie klingt Norditalien mit dem Zug für Sie? Wäre das etwas? Die perfekte Reise, sei es zu zweit, allein oder mit der Familie. Damit die Organisation funktioniert, habe ich in diesem Blogbeitrag die wichtigsten Informationen und Tipps für Sie zusammengestellt. Da wir im vergangenen Juni mit dem Zug durch Norditalien gereist sind, kann ich meine eigenen Erfahrungen mit Ihnen teilen. Sie können sich auch gerne an mich wenden, wenn Sie spezielle Fragen haben, die in diesem Beitrag nicht beantwortet wurden.

Wenn Sie sich für Zugreisen in Europa im Allgemeinen interessieren, dann schauen Sie doch mal hier rein. In diesem Artikel habe ich bereits einige praktische und hilfreiche Informationen für Sie zusammengestellt.

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Unsere Reise führte uns von Bern nach Venedig, Florenz, La Spezia und Cinque Terre. Letzteres ist Ihnen vielleicht schon von den unzähligen Instagram-Bildern bekannt. Die Cinque Terre gelten als Hotspot, gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und sind das Ziel vieler Influencer und Reiseblogger (auch wenn der Hype inzwischen abnimmt). Auch Venedig ist ein unglaublich beliebtes Urlaubsziel.

Um es einfach zu formulieren, versuchen Sie  so früh wie möglich zu buchen. Vor allem, wenn Sie mit Kindern reisen oder ein begrenztes Budget haben. Ich habe recht kurzfristig gebucht und dann auch noch über ein Ferienwochenende… Tja, was soll ich sagen, wir mussten die Strecke mehrmals umplanen und unsere bevorzugten Zugverbindungen waren bereits ausgebucht. Ich würde daher empfehlen, 3 Monate im Voraus zu planen und zu buchen .
Das Gleiche gilt für die Unterkünfte, aber dazu komme ich gleich noch.

Wenn Sie allein oder ohne Kinder mit dem Zug nach Norditalien reisen möchten, sind Sie vielleicht flexibler und können spontan buchen.

Reisen nach Cinque Terre

Die Route und die Verbindungen

Diese Themen habe ich in diesem Artikel bereits ausführlich erläutert. Dort sollten Sie eigentlich alle Informationen dazu finden.

Als Wegweiser oder Empfehlung werde ich Ihnen unsere Route kurz vorstellen. Wir nahmen den Zug nach Venedig, dann nach Florenz und von dort nach La Spezia. Natürlich immer mit 1 bis 2 Tagen zwischen den einzelnen Zugfahrten, so dass wir genügend Zeit hatten, eine Stadt zu erkunden. Wir hatten nur 7 Tage Zeit für unsere Reise nach Norditalien mit dem Zug.

Es ist wichtig – wie ich schon in dem anderen Artikel geschrieben habe – die Route logisch zu planen. Wählen Sie mehrere Orte/Städte aus, die Sie sehen möchten. Legen Sie fest, wie viele Tage Sie dort bleiben wollen, und studieren Sie dann die Karte von Italien. Von Venedig nach La Spezia und zurück nach Florenz ist eine Verschwendung von Zeit und Geld. Wählen Sie eine Route, bei der Sie die kürzeste Fahrzeit zwischen den Zielen haben.

Das richtige Ticket und die richtige Reservierung

Economy-Tickets, Länder-/Globalpässe und Zugreservierungen habe ich bereits in dem oben genannten Artikel erläutert. Hier noch einmal speziell für Norditalien mit dem Zug. Sie können zwischen einem regulären Ticket, einem Economy-Ticket und einem One Country Pass wählen. Normale Tickets sind teurer als Spartickets. Je nach Strecke können reguläre Fahrkarten günstiger sein als One Country Passes. Es ist daher wichtig, alle Optionen genau zu prüfen.

Economy-Tickets

Economy-Tickets sind ermäßigte Tickets. Mit einem Sparticket können Sie viel Geld sparen, aber Sie sind dann verpflichtet, genau den Zug zu nehmen, den Sie gebucht haben. Leider gibt es nicht für alle Verbindungen oder Ziele Economy-Tickets. Am besten informieren Sie sich darüber im Internet oder bei Ihrem Zugunternehmen. Schweizer Bürgerinnen und Bürger können den SBB-Fahrplan einfach online abrufen. Wichtig: Prüfen Sie alle Zugverbindungen für den jeweiligen Reisetag, die Preise für die Spartickets können variieren.

Ein-Länder-Pass

Mit einem One Country Pass können Sie für eine bestimmte Anzahl von Tagen innerhalb des gewählten Landes frei mit dem Zug reisen. Sie können Ihren Pass für 3, 4, 5, 6 oder 8 Tage kaufen. Die Preise für Italien finden Sie hier (in Euro) oder hier (in Chf).

Wir haben einen solchen Pass für unsere Reise gewählt, da es sehr einfach ist, damit zu reisen. Sie müssen nicht viele verschiedene Fahrkarten mit sich herumtragen und sind mehr oder weniger flexibel (mit Ausnahme der Schnellzüge, für die Sie eine Reservierung vornehmen müssen). Wir hatten also nur diesen Pass für die gesamte Zugfahrt in Norditalien. Informieren Sie sich aber unbedingt vorher über die Ticketpreise. Je nach Reiseroute kann es sein, dass Einzelfahrscheine weniger kosten als der One Country Pass. Vor allem, wenn Sie ein Economy-Ticket ergattern können.

Hier finden Sie eine Übersicht, für welche anderen Länder One Country Passes ebenfalls erhältlich sind. Wenn Sie eine längere Reise durch Europa planen und nicht mit dem Zug nach Norditalien fahren wollen, gibt es auch den Global Pass. Mit diesem können Sie innerhalb eines bestimmten Zeitraums bis zu 31 Länder in Europa bereisen.

Reservierungen

Sehr wichtig: In italienischen Schnellzügen ist eine Reservierung obligatorisch. Ohne Sitzplatzreservierung können Sie nicht reisen. Mit Regionalzügen können Sie ohne Reservierung reisen. Deshalb ist es sinnvoll, die Züge im Voraus zu buchen und zu reservieren. Es sei denn, Sie sind sehr flexibel. Wir wollten zum Beispiel frühmorgens einen Zug von Florenz nach La Spezia nehmen. Spontan beschlossen wir, später zu gehen. Im letzten Moment bemerkten wir, dass es sich bei der neuen Zugverbindung um einen reservierungspflichtigen Schnellzug gehandelt hätte. Schließlich nahmen wir einen späteren Zug, der ein Regionalzug war.

Natürlich können Sie auch direkt bei den italienischen Bahnhöfen reservieren.

venedig, florenz und cinque terre mit dem zug

Norditalien mit dem Zug – Tipps für Venedig, Florenz und die Cinque Terre

Da wir diese drei Ziele bereist haben, möchte ich Ihnen ein paar konkrete Tipps geben.

Venedig

Venedig hat seinen eigenen Charme. Trotz der Touristenmassen und der recht hohen Preise liebe ich die Stadt.

Unterkunft

Venedig ist teurer als La Spezia und Florenz. Dies gilt sowohl für die Unterkunft als auch für die Gastronomie. Wenn Sie in der Nähe der Touristenattraktionen sein wollen, gibt es einige Hotels direkt in Venedig. Die Kosten für eine Übernachtung dort liegen in der höheren Preiskategorie. Wir haben fast 400 Schweizer Franken für 2 Nächte in einem 1-Sterne-Hotel bezahlt, und das war die billigste Option direkt in Venedig. Ich muss allerdings erwähnen, dass es ein Feiertagswochenende war und ich relativ spät gebucht habe, wodurch die Preise wohl auch etwas höher ausgefallen sind. Aber immerhin mussten wir nur 5 Minuten zum Markusplatz laufen.

Alles in allem würde ich aber sagen: Unterkünfte direkt in Venedig sind eher teuer (gilt auch für Air BnB). Wenn Sie Geld sparen wollen und es Ihnen nichts ausmacht, zunächst mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Venedig zu fahren, können Sie in Mestre (außerhalb Venedigs) übernachten. Dort ist es viel billiger.

Gastronomie & veganes Essen

Das Wissen über das vegane Ernährungskonzept ist in Italien nicht übermäßig ausgeprägt. Dies gilt für alle 3 Ziele. In normalen Restaurants finden Sie nur wenige bis gar keine veganen Gerichte, aber viele vegetarische Optionen. Die Italiener sind auch unglaublich gastfreundlich und ich hatte nie ein Problem damit, ein vegetarisches Gericht ohne Käse oder veganisiert zu bestellen. Eine Pizza Marinara (ohne Käse) ist ebenfalls in fast allen Pizzerien zu finden. Ich kann auch die App Happy Cow empfehlen. Sie werden also garantiert ein Restaurant mit veganen Optionen finden. Ich benutze fast immer die App, außer auf dieser Reise. Wir wollten es unterwegs etwas ruhiger angehen lassen und beschlossen spontan, in die nächste nahe gelegene Taverne zu gehen. Aber ich habe in der App gesehen, dass es in Venedig mehrere vegane Optionen gibt.

Im Allgemeinen sind die Gastronomiepreise in Venedig selbst höher als in Florenz und La Spezia.

Murano, Burano und der Lido

Wie ich bereits sagte, ist Venedig eine stark von Touristen frequentierte Stadt. Wer etwas in Ruhe besichtigen will, muss früh aufstehen. Wenn Ihnen die Touristenmassen zu viel werden, dann nehmen Sie einfach die Fähre und fahren Sie nach Murano, Burano oder an den venezianischen Strand Lido. Dort ist es ein bisschen ruhiger. Darüber hinaus sind die Lagunenstädte unglaublich charmant. Wir haben einen ganzen Nachmittag im Lido verbracht und es sehr genossen. Übrigens ist es auch ein großartiges Reiseziel, wenn Sie mit Kindern reisen.

Norditalien als Veganer bereisen

Florenz

Im Vergleich zum autofreien Venedig ist Florenz laut und lärmend, und die Menschen manövrieren ihre Fahrzeuge wie Verrückte durch die Straßen. Dennoch versprüht die Stadt einen einzigartigen Charme, man fühlt sich sofort in die Vergangenheit zurückversetzt. Und die Architektur ist einfach wunderschön.

Unterkunft & Gastronomie

In Florenz kann man viel billiger essen und schlafen als in Venedig, solange man Orte in der Nähe von Touristenattraktionen meidet. In Florenz übernachteten wir in einem günstigen Air BnB. Bei der Wahl des Restaurants haben wir uns für kleine Gastronomien in Seitenstraßen entschieden. Dort gibt es leckere und günstige Mahlzeiten.
In Florenz gibt es sogar einen großen Großhandel, den wir zufällig entdeckt haben. Den Düften der florentinischen Bäckereien kann man kaum widerstehen. Wer etwas Geld sparen will oder wie wir auch eine Küche hat, kann sich im Supermarkt eindecken. In Florenz haben wir hauptsächlich selbst gekocht.

Ponte Vecchio, Leonardo DaVinci, Michelangelo, Medici und Fiesole

Florenz ist die Stadt der Museen. Sie bietet eine unglaubliche Anzahl an spannenden und großartigen Museen. Auch die Kathedrale ist sicherlich sehr empfehlenswert, wenn man die Warteschlange vor ihr beurteilt. Auch die berühmte David-Statue von Michelangelo sollte man sich nicht entgehen lassen. Ehrlich Leute, leider haben wir nichts davon von innen gesehen, da wir mit einem kleinen Kind unterwegs waren und Museumsbesuche in dieser Altersklasse nicht sehr amüsant sind. Aber wenn Sie die Möglichkeit haben, würde ich die Gelegenheit nutzen und so viele Museen wie möglich besuchen. Übrigens finde ich das Muesum der Medici sehr empfehlenswert. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich ein großer Fan der Fernsehserie bin *lol*. Wenn Sie also die Medici im echten Leben erleben wollen, sollten Sie das Muesum nicht verpassen.

Sehenswert ist auch der Ponte Vecchio, eine der schönsten Brücken Italiens. Hier ist, wie eigentlich bei allen Sehenswürdigkeiten, mit einem großen Touristenandrang zu rechnen. Wenn Sie die Kathedrale, ein Museum oder die Ponte Vecchio besuchen wollen, müssen Sie früh aufstehen.

Wenn Sie genügend Zeit haben, Florenz zu erkunden, empfehle ich Ihnen Fiesole. Fiesole liegt auf einem Hügel oberhalb von Florenz, gilt als nobler Vorort und liegt ein wenig abseits der Touristenströme. Umgeben von noblen Villen und einer beeindruckenden Blumenpracht schlängelt sich die Straße durch Fiesole. Gekrönt von einer atemberaubenden Aussicht. Fiesole war mein absolutes Highlight in Florenz.

Norditalien mit dem Zug bereisen

La Spezia – Cinque Terre

Unterkunft & Gastronomie

Die Übernachtung in Cinque Terre ist relativ teuer. Die Cinque Terre sind auch ein großes Touristengebiet, weshalb ich eher eine Übernachtung in La Spezia empfehlen würde. Dort sind die Unterkünfte günstiger, es gibt viele Air BnB und La Spezia ist im Allgemeinen weniger überlaufen. La Spezia selbst ist nicht sonderlich interessant, aber ganz nett anzusehen und verströmt das typische Flair einer Urlaubsstadt am Mittelmeer. Es gibt gemütliche Cafés und günstige Essensmöglichkeiten. Im Vergleich zu den Dörfern der Cinque Terre ist La Spezia deutlich günstiger.

Mit dem Zug erreichen Sie das erste Dorf der Cinque Terre in 20 Minuten. Ich persönlich würde Ihnen empfehlen, in La Spezia zu bleiben und von dort aus das UNESCO-Weltkulturerbe zu erkunden. Vom Hafen von La Spezia aus können Sie eine Fähre oder ein Boot nehmen, das Sie auf dem Wasserweg an den fünf Dörfern vorbeiführt.

Die Dörfer der Cinque Terre leben vom Tourismus. Deshalb gibt es viele Souvenirläden und Restaurants. Das Essen ist sehr schmackhaft, teilweise mit einem Schwerpunkt auf Fisch, da die Cinque Terre Fischerdörfer sind und teurer als La Spezia.

Eine Reise durch die 5 Dörfer der Cinque Terre

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei den Cinque Terre um 5 verschiedene Dörfer an der italienischen Riviera. Nämlich Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore. Manarola ist übrigens das Dorf, das Sie auf allen Bildern sehen können. Wie Sie die fünf Dörfer besuchen, bleibt Ihnen überlassen. Es ist jedoch möglich, alles an einem Tag zu sehen, da die Dörfer nur 2-4 Minuten mit dem Zug voneinander entfernt sind. Wenn Sie alles an einem Tag sehen wollen, kaufen Sie die Cinque Terre Card für 7,50. Ansonsten kostet jede Zugfahrt von Dorf zu Dorf 4 Euro.

Wenn wir nicht mit einem Kleinkind unterwegs gewesen wären, hätten wir eine Wanderung in den Cinque Terre gemacht. Die Wanderwege führen entlang der Küste und durch malerische Landschaften mit atemberaubenden Aussichten. Je nachdem, wie viele Dörfer Sie besichtigen möchten, benötigen Sie für die gesamte Tour möglicherweise 2 Tage. In den Sommermonaten sind die Wanderwege jedoch stark frequentiert und von vielen Menschen bevölkert.

Wie bereits erwähnt, können Sie die Dörfer von der Küste aus mit der Fähre oder dem Boot besuchen. Die Fähren und Boote können jedoch nicht in Corniglia anlegen, da dieses Dorf keinen Hafen hat.

meine persönlichen Favoriten

Im Allgemeinen sind die Dörfer der Cinque Terre sehr belebt, vor allem in den wärmeren Monaten. Da die Dörfer eher klein sind, sind die Plätze und Gassen überfüllt. Monterosso war für mich persönlich am wenigsten überzeugend. Aber Sie werden einen Strand zum Schwimmen finden. Corniglia liegt auf einer Klippe und der Zug hält in der Nähe des Dorfes, aber man muss einen Bus nehmen oder 377 Stufen zum Felsendorf hinaufsteigen. Mit Kleinkindern, die noch im Kinderwagen sitzen, bleibt nur der Bus als Option. Rechnen Sie mit längeren Wartezeiten, da die meisten Touristen den Bus nehmen wollen und dieser nicht viel Platz hat.
Alle fünf Dörfer sind wirklich sehenswert. Aber wenn ich mich entscheiden müsste, welche die schönsten sind, dann wären es Manarola, Vernazza und Corniglia.

Schwimmen in Portovenere

Ein kleiner Tipp: Wenn Sie einen weiteren Nachmittag am Strand verbringen möchten, fahren Sie nach Portovenere. Die Strandpromenade ist dort viel länger als in Monterosso und der Ort ist auch architektonisch sehr schön. Sie erreichen Portovenere von La Spezia aus mit der Fähre oder dem Bus in 20 bis 30 Minuten. Im Bus müssen Sie mit einer großen Menschenmenge rechnen.

Italien mit dem Zug: Datenblatt

Ich hoffe, die Tipps und Informationen zur Reise nach Norditalien mit dem Zug waren hilfreich. Für genauere Informationen oder Informationen darüber, welche Air BnBs und Hotels wir gebucht haben, kontaktieren Sie mich bitte per E-Mail oder hinterlassen Sie einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Bis bald,

Sarah

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu