fbpx
Vegane Piroggen gefüllt mit Spinat und Ricotta

Vegane Piroggen mit Spinat und Ricotta Füllung

Slawisch trifft auf Italienisch – Vegane Piroggen mit einer Spinat-Ricotta-Füllung sind die perfekte Fusion zwischen traditioneller slawischen und italienischen Küche. Sie lassen nicht nur das Herz von Vegetariern und Veganern höher schlagen, sondern kommen auch bei Mischköstlern wunderbar an. Aussen knusprig, innen prall gefüllt mit Spinat und cremigem veganem Ricotta. Ein wahres Träumchen!
Die veganen Teigtaschen lassen sich wunderbar im Voraus vorbereiten und einfrieren.

Springe zu Rezept

Rezept drucken

vegane Piroggen

Teigtaschen mit Spinat und Ricotta

Spinat und Ricotta sind ein absolutes Dream-Team, und zwar nicht nur in Tortellini, wie sie den meisten von uns wohl geläufig sind. Cremig, nicht zu durchdringend im Aroma und perfekt gemacht für den Teigmantel al dente. Wieso in Piroggen verpackt, wenn man die Spinat-Ricotta-Füllung in Tortellini, Ravioli und Co. füllen könnte?
Ganz einfach Piroggen – die slawische Version der Teigtaschen – sind immer noch viel zu unterschätzt. Denn ganz ehrlich, sie stehen den italienischen Klassikern in nichts nach. Und unter uns, ich glaube wir alle stehen ein bisschen auf gefüllte Teigtaschen!

Zugegeben, die veganen Teigtaschen sind jetzt nicht gerade ein Blitzgericht. In 30 Minuten stehen sie nicht auf dem Tisch, es sei denn du hast verborgene Superfähigkeiten „The Flash Style„.😋 Ein bisschen Zeit und Geduld musst du also schon mitbringen.
Schnapp dir also dein iPad oder Handy, schalte deine Lieblingsserie oder Podcast/Hörspiel nach Wahl ein und mache es dir gemütlich. Auf einen Abend oder Nachmittag voller Teigtaschen falten. Glaub mir, es hat beinahe meditativen Charakter. Du kannst die Gunst der Stunde gleich ausnutzen und vegane Piroggen auf Vorrat machen. Vielleicht auch gleich mit unterschiedlichen Füllungen. Dann steht den Blitz-Piroggen in Zukunft nichts im Wege.

vegane Piroggen mit Nudelteig

Vegane Piroggen

Dumplings, Maultaschen, Dim Sum, Empanadas, Gyoza, die gefüllten Teigtaschen gibt es in zig Versionen überall auf der Welt. Heute wollen wir uns aber den Piroggen – auch Pierogi genannt – widmen. Piroggen sind im slawischen Raum weit verbreitet, insbesondere in Polen, Russland, der Slowakei und der Ukraine. Man findet sie aber auch in anderen slawischen Ländern.

Traditionell sind Piroggen, mit Nudel-, Hefe- oder Blätterteig gefüllte Teigtaschen, die als Vor-, Haupt- oder sogar Nachspeise serviert werden. Auch bei der Füllung sind den deftigen Vorlieben keine Grenzen gesetzt. Von Sauerkraut, Hackfleisch, Speck, Kartoffeln, über Pilze, Quark und Käse, bis zu Kohl, ist alles erlaubt. Ja, sogar in süss schmecken die prall gefüllten Teigtaschen deliziös.

Obwohl die Zubereitung mit viel Handarbeit einhergeht. Vom Ausrollen, Formen, Füllen bis hin zum Falten der Piroggen, gestaltet sich der eigentliche Kochvorgang dafür relativ simpel. Die Piroggen werden kurz in kochendem Wasser gekocht und danach entweder in einer Pfanne angebraten oder im Ofen gebacken.

vegane Piroggen mit Spinat und Ricotta Füllung

So gelingen die veganen Piroggen mit Spinat und Ricotta

Diese veganen Piroggen werden aus einem regulären Nudelteig gemacht. Das genaue Rezept findest du weiter unten. Viel falsch machen kann man weder beim Teig noch beim Formen der Piroggen. Ich habe mich – zu Ehren des Valentinstages – für herzförmige Piroggen entschieden. Natürlich kannst du auch die klassische Form wählen. Wie auch immer du dich entscheidest, du kannst eigentlich nicht wirklich etwas falsch machen.

Was du beim Nudelteig beachten solltest:
Ich habe für meinen Nudelteig eine Nudelwalze verwendet. Prinzipiell kannst du den Teig auch einfach ganz dünn ausrollen. Die Nudelwalze ist also nicht zwingend notwendig. Wichtig bei der Arbeit mit Pastateig; der Teil des Teiges, mit dem du nicht arbeitest, solltest du vor dem Austrocknen schützen. Dafür den beiseitegestellten Teig einfach in ein feuchtes Küchentuch einwickeln. Der Nudelteig sollte zudem vor der Verarbeitung etwas Zeit zum Ruhen haben (ca. 30 Minuten). Am besten verpackst du ihn luftdicht, damit er nicht austrocknest und stellst ihn in den Kühlschrank.

Was du beim Formen, Füllen & Falten beachten solltest:
Wichtig ist, dass du nicht zu viel Füllung auf die Piroggen packst. Sonst gibt es schnell eine Sauerei, da die Füllung überall ausläuft und du die Piroggen nicht richtig verschliessen kannst. Nachdem du ein paar Teigtaschen gefüllt hast, wirst du den Dreh aber sofort raus haben. Die Füllung kommt in die Mitte, wobei 1 TL Füllung reichen sollte. Damit die Teigränder anschliessend gut zusammenkleben und beim Kochen nicht aufplatzen, befeuchtest du sie mit ein bisschen Wasser. Dazu einfach deinen Finger in Wasser tauchen und um die Teigränder fahren.

Sind Piroggen vegan?

Die aufmerksamen Leser unter euch wissen die Antwort bereits. Traditionelle Piroggen sind Deftigkeit pur, werden gerne mit Speck oder Hackfleisch gefüllt und sind daher per se nicht vegan. Da sich Piroggen aber auch wunderbar als Mahlzeit zur Verwendung von Resten eignen, kann es durchaus sein, dass sie komplett vegan daher kommen. Dies hängt sehr von der verwendeten Füllung und der Art des Teiges ab. Am besten also einfach immer nachfragen, wenn ihr die köstlichen Teigtaschen auswärts konsumiert.

Wie sieht es aus, wenn du den Teig kaufst?
Let’s be real, wir alle haben ein busy Leben und manchmal muss es schnell gehen. Ok, so schnell es halt bei Piroggen gehen kann.😁
Vielleicht spielst auch du mit dem Gedanken, dir einen fix fertigen Nudelteig im Laden zu holen. Leider muss ich deinen Enthusiasmus hier bremsen. Ein klassischer italienischer Nudelteig wird nun mal mit Ei gefertigt. Pauschal kannst du also nicht davon ausgehen, dass dieser vegan ist. Klar, manchmal hat man Glück und die Herstellerfirma packt keine Eier in den Nudelteig. Aber ein Blick auf die Zutatenliste ist hier wirklich sehr ratsam.

Less Waste Tipps

Wie immer folgen ein paar schlaue Tipps, um Müll zu sparen:

  • Nudelteig: die Zutaten dafür solltest du in einem gut bestückten Unverpacktladen finden. Zumindest das Mehl. Ansonsten bieten lokale Mühlen die Möglichkeit, Grossmengen an Mehl zu kaufen.
  • Spinat findest du ohne Plastik auf dem Wochenmarkt.
  • Ricotta kannst du mit etwas Mehraufwand und Vorausplanung selber machen, z. Bsp. diesen lecker cremigen Mandel-Ricotta.
  • Gewürze findest du in einem gut bestückten Unverpacktladen.
vegane Piroggen mit Spinat und Ricotta

Alternativen zu den verwendeten Produkten

Ich mag keinen Spinat, was kann ich sonst nehmen?
Dir sind bei der Füllung keine Grenzen gesetzt. Wenn dir Spinat nicht schmeckt, kannst du ein anderes Blattgemüse nehmen. Rucola. Grünkohl oder Mangold, funktioniert auch wunderbar. Du musst auch nicht die Spinat-Ricotta-Füllung wählen. Stattdessen kannst du vegane Piroggen auch mit Sauerkraut, gebratenen Pilzen, Kartoffeln, veganem Käse oder mit veganem Quark anstelle von Ricotta füllen. Tobe dich kreativ aus. Auch ausgefallene Kombinationen, wie Zitrone-Ricotta, Trüffel, Kürbis oder Rote Bete sind möglich.

Ich habe keine Nudelwalze, was kann ich sonst verwenden?
Wie bereits oben geschrieben, brauchst du keine Nudelwalze für die veganen Piroggen. Du kannst den Nudelteig einfach gleichmässig ausrollen. Der Teig muss auch nicht zwingend dünn ausgerollt sein. Er darf auch ein wenig dicker sein, wenn du gerne Teigtaschen mit Biss hast. Ich persönlich mag es etwas dünner, daher habe ich die Nudelwalze verwendet.
Zu bedenken ist hier, dass du für die herzförmige Variante zwei Teigstücke und nicht nur eines benötigst. Daher ergibt es durchaus Sinn, wenn der Teig nicht zu dick ist.

Ich verzichte auf Gluten, geht der Nudelteig auch glutenfrei?
Erstens musst du nicht zwingend einen Nudelteig verwendet. Wie du ja nun schon weisst, kann man für vegane Piroggen auch Blätterteig oder Hefeteig wählen. Wenn du da also bereits glutenfreie Produkte kennst, nur los!
Prinzipiell kannst du natürlich für dieses Rezept auch einen glutenfreien Nudelteig verwenden. Ich persönlich habe das Rezept nicht glutenfrei getestet und habe dir auch kein glutenfreies Nudelteig-Rezept. Aber im Internet gibt es zig Rezepte, die du anstelle, meines Nudelteiges verwenden kannst.

Ich habe keinen herzförmigen Ausstecher!
Vollkommen egal! Nimm einen x-beliebigen anderen Ausstecher oder verwende einfach ein Weinglas, um Teigringe auszustechen. Die Form muss nicht zwingend herzförmig sein. Achte darauf, dass dein Ausstecher nicht zu klein ist, weil du sonst kaum Füllung in deine vegane Piroggen packen kannst.
Beachte zudem, dass du für dieses Rezept quasi zwei Teigstücke pro Teigtasche benötigst. Du legst diese ja übereinander. Wenn du dich jedoch für die klassische Form entscheidest, dann benötigst du nur einen runden Teigling pro Pirogge. Das heisst, am Ende hast du auch mehr Teigtaschen.

Meal Prep Tipps

Vegane Piroggen sind geboren für Meal Prep. Da du etwas Zeit für die Zubereitung mitbringen solltest, ist es empfehlenswert die Teigtaschen in grösseren Mengen vorzubereiten und danach einfach einzufrieren. So hast du immer frische, vegane Piroggen griffbereit.
Die gefrorenen Piroggen dann einfach direkt in kochendes Wasser geben. Im Tiefkühlfach halten sich die Teigtaschen problemlos bis zu drei Monate.

vegane Teigtaschen mit

Wozu passen die veganen Spinat Piroggen?

  • zum gemütlichen Dinner mit Freunden
  • für Feste, wie Geburtstag und Hochzeiten
  • als Vorspeise zu Weihnachten oder Erntedankfest
  • als Resteessen
  • als Fingerfood auf Partys
  • zum Brunch

Was isst man zu veganen Piroggen?

  • Röstzwiebeln und vegane Crème fraîche
  • gemischter grüner Blattsalat
  • Krautsalat
  • gedämpftes oder geröstetes Gemüse
  • ein kühles Bier

Wieso du diese veganen Piroggen probieren solltest:

Sie sind:

  • vegetarisch
  • vegan
  • milchfrei
  • aussen knusprig angebraten
  • innen cremig gefüllt
  • lassen sich wunderbar im Voraus zubereiten
  • können eingefroren werden
  • schön deftig

Weitere Rezepte für vegane Teigtaschen:

Wenn du diese veganen Piroggen mit Spinat nd Ricotta ausprobierst, dann würde ich mich wahnsinnig über dein Feedback hier in den Kommentaren und eine 5-Sternbeurteilung freuen. Falls du deine Kreation dieses Rezeptes auf Instagram teilst, dann bitte nicht vergessen @velvetandvinegar zu verlinken und den Hashtag #velvetandvinegar zu verwenden. So verpassen meine Community und ich deinen Beitrag garantiert nicht.

Indem du meinen Newsletter abonnierst, erhältst du zudem Zugang zu meinem E-Book und anderen Freebies, wie auch exklusive Angebote & Inhalte direkt in dein Postfach. Zudem sende ich dir regelmässig die aktuellsten Rezepte, persönliche Einblicke und interessante Tipps und Tricks zu den Themen vegane Ernährung und Nachhaltigkeit.
Via Newsletter erhältst du zudem die Möglichkeit direkt mit mir im Kontakt zu treten, indem du einfach auf meine E-Mails antwortest. Dadurch kann ich auch nochmals gezielter auf deine Fragen und Wünsche eingehen. Ich freue mich, dich als Teil meiner Community begrüssen zu dürfen!

Bis bald
Deine Sarah

Vegane Piroggen mit Spinat und Ricotta Füllung

Slawisch trifft auf Italienisch – Vegane Piroggen mit einer Spinat-Ricotta-Füllung sind die perfekte Fusion zwischen traditioneller slawischen und italienischen Küche. Sie lassen nicht nur das Herz von Vegetariern und Veganern höher schlagen, sondern kommen auch bei Mischköstlern wunderbar an. Aussen knusprig, innen prall gefüllt mit Spinat und cremigem veganem Ricotta. Ein wahres Träumchen!Die veganen Teigtaschen lassen sich wunderbar im Voraus vorbereiten und einfrieren.

Course Lunch & Dinner, Vorspeisen
Cuisine Polnisch
Keyword Piroggen, polnische Teigtaschen, vegane Piroggen, vegane Teigtaschen
Prep Time 1 Stunde 30 Minuten
Cook Time 30 Minuten
Kühlzeit 30 Minuten
Total Time 2 Stunden 30 Minuten
Servings 2 Portionen
Calories 654 kcal
Author Velvet & Vinegar

Ingredients

Nudelteig

  • 200 g Weizenmehl Bio
  • 100 g Hartweizengriess Bio
  • 1 TL Salz Bio
  • 1 EL Olivenöl Bio
  • 130-150 ml Wasser

Vegane Piroggen

  • 200 g Spinat, gefroren* Bio
  • 100 g Ricotta, vegan Bio
  • Salz Bio, zum Abschmecken
  • Pfeffer Bio, zum Abschmecken
  • Butter, vegan Bio, zum Anbraten

Instructions

Nudelteig

  1. Alle trockenen Zutaten für den Nudelteig in einer Schüssel vermischen.

  2. Eine Mulde formen. Die flüssigen Zutaten in die Mulde giessen und mit einer Gabel kurz vermengen.

  3. Den Teig 10 Minuten gut durchkneten. Danach luftdicht verpackt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

vegane Piroggen

  1. Spinat in eine Pfanne geben und zugedeckt mit ganz wenig Wasser auf niedriger Temperatur gar kochen. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

  2. Spinat, Ricotta, etwas Salz und Pfeffer in eine Küchenmaschine geben und zu einer gleichmässigen Masse pürieren.

  3. Nudelteig dünn ausrollen oder alternativ mehrere Stufen durch eine Nudelwalze jagen. Mit dem Herzausstecher Herzen ausstechen.

  4. Auf die Hälfte der Teigherzen jeweils 1 TL Spinat-Ricotta-Füllung geben und ein zweites Teigherz daraug legen. Die Ränder gut mit Gabel andrücken. Eventuell dafür vorher etwas mit Wasser befeuchten.

  5. Wasser in einer Pfanne zum Kochen bringen. Piroggen darin 2-3 Minuten gar kochen.

  6. Butter in einer Bratpfanne erwärmen und Piroggen darin knusprig anbraten.

  7. Mit gehackter Petersilie, Röstzwiebeln und Chiliflocken servieren.

Recipe Notes

*du kannst auch frischen Spinat verwenden.
*die Piroggen werden am knusprigsten in einer Eisenpfanne.

Nutrition Facts
Vegane Piroggen mit Spinat und Ricotta Füllung
Amount Per Serving
Calories 654 Calories from Fat 90
% Daily Value*
Fat 10g15%
Saturated Fat 5g31%
Polyunsaturated Fat 1g
Monounsaturated Fat 2g
Cholesterol 26mg9%
Sodium 316mg14%
Potassium 721mg21%
Carbohydrates 118g39%
Fiber 6g25%
Sugar 1g1%
Protein 26g52%
Vitamin A 11949IU239%
Vitamin C 6mg7%
Calcium 267mg27%
Iron 8mg44%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

Du besitzt einen Pinterest-Account? Dann kannst du mich hier finden und natürlich dieses Bild pinnen!

vegane Spinat Piroggen mit Ricotta





Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu