fbpx

Veganer Shiitake-Lauch-Gyoza

Dieser Blogbeitrag ist auch auf Englischverfügbar .

vegane Gyoza gefüllt mit Shiitake und Lauch

Schon mal was von Gyoza gehört? Oder vielleicht ausprobiert? Dieser Name mag ungewohnt klingen, aber ich bin mir absolut sicher, dass du schon davon gehört, sie gesehen oder sogar ausprobiert hast, sie liefen nur unter einem anderen Namen. Wie wäre es mit Potstickers oder japanischen Dumplings? Läuten die Glocken? Das sind Gyoza. Heutzutage findet man sie praktisch überall. Asiatische Restaurants verkaufen sie, im Supermarkt gibt es gefrorene oder frische, aber die besten Gyoza sind immer noch die selbstgemachten.
Und deshalb wollte ich dir zeigen, wie du Gyoza ganz alleine zubereiten kannst.

Was du brauchst? Buchstäblich überhaupt keine besonderen Fähigkeiten. Ich bin die untalentierteste Person aller Zeiten, was das Falten oder das Erstellen schwieriger Kreationen in der Küche betrifft. Also lass dir versichern, wenn ich es geschafft habe, wirst du es auch schaffen. Also zurück zu dem, was du brauchst … Deine Lieblingszutaten für die Gyoza-Füllung und vor allem etwas Zeit. Dumplings bereitet man nicht innerhalb von 30 Minuten zu, das braucht Zeit. Aus diesem Grund rate ich dir, sie in großen Mengen zuzubereiten und einzufrieren. So musst du nicht jedes Mal den gesamten Zubereitungsprozess durchlaufen, wenn du Lust auf ein Gyoza hast. Ich werde ausführlich darüber sprechen, wie man Gyoza einfriert und kocht, nachdem sie unten eingefroren wurden.
Vielleicht erwägst du auch, verschiedene Füllungen auf einmal zuzubereiten, wenn du eine Person bist, die Abwechslung mag. So hast du verschiedene Variationen parat, wann immer du unerwartete Gäste bewirtest.

japanische Gyoza selber machen - komplett vegan

Wie deine Gyoza ein Erfolg werden

Zunächst einmal sei gesagt, Knödelteig ist super einfach zuzubereiten, alles, was du brauchst, ist heißes abgekochtes Wasser, Allzweckmehl und etwas Salz. Du kannst eine Nudelmaschine verwenden, um den Teig sehr dünn zu machen, aber es ist nicht notwendig. Wenn du eine schnelle Version wünschst, kannst du im Laden gekaufte Gyoza-Wraps verwenden. Obwohl ich glaube, dass selbstgemacht die besten Ergebnisse liefert.

Bei der Arbeit mit Gyoza-Teig sind vor allem 3 Dinge zu beachten;

  • Damit der Teig, mit dem du nicht arbeitest, nicht austrocknet, wickelst du ihn in ein feuchtes Küchentuch
  • Verwende Stärke, um zu verhindern, dass der Knödelteig an der Oberfläche klebt. Bewegen und wende den Teig auch ab und zu, wenn du ihn ausrollst.
  • Gewöhne dich an die Gyoza-Falttechnik. Am Anfang hatte ich ein bisschen Mühe, diese kleinen Gesellen zu falten, aber nach ein paar Versuchen habe ich es hinbekommen. Am besten – zumindest hat das bei mir funktioniert – ist es, die Füllung in die Mitte deiner Teigkreise zu legen. Dann legst du den Teigling auf deine Handfläche, tauchst einen Finger in eine Schüssel mit Wasser und fährst damit über die äußere Linie deines Teigkreises. Dann faltest du deinen Wrap zu einem Halbmond und klebst nur den mittleren Teil deines Knödels zusammen. Lege den Finger einer Hand zwischen die beiden Teigteile und beginne mit der anderen Hand, wie ein Fächer über die rechte Seite die Gyoza zu falten. Wiederhole diesen Schritt für die linke Seite. Vielleicht möchtest du dir dieses Video ansehen, um den Prozess zu visualisieren.

Und das ist die ganze Magie, um ehrlich zu sein!

Japanische Teigtaschen super einfach selbst zubereiten

Möglichkeiten, Gyoza zu kochen

Japanische Teigtaschen , na ja, eigentlich alle Teigtaschen, sind nicht nur in Bezug auf ihre Füllung äußerst vielseitig, sondern auch in der Art, wie du sie danach zubereitest. Persönlich bevorzuge ich es am liebsten, indem ich sie zuerst anbraten und dann in derselben Pfanne dünste. Aber du hast die Wahl, du kannst sie so zubereiten, wie du möchtest, oder mit den verschiedenen Techniken experimentieren, die ich unten teile.

  • Dampf-Braten Das ist die Methode, die ich für diese kleinen Kumpels verwendet habe. Auf diese Weise zubereitete Teigtaschen werden Potstickers genannt, da sie beim Braten an der Pfanne haften bleiben. Ich werde diese Methode im Detail unter dem heutigen Rezept erklären. Aber eigentlich alles, was du tust, ist, die Gyoza zuerst in der Pfanne anzubraten, bis sie unten knusprig und braun werden. Dann fügst du Wasser hinzu, deckst sie mit einem Deckel ab und dämpfst sie. Gefolgt von einer weiteren Pfannenrunde, in der die gedämpften Knödel angebraten werden, bis alles Wasser verdampft ist. Diese Technik funktioniert auch perfekt für gefrorene Potstickers. Du musst sie nicht vorher auftauen.
  • Kochen : Ziemlich einfacher Vorgang, genau wie das Kochen von Kartoffeln oder Nudeln. Wasser zum Kochen bringen, Gyoza dazugeben und kochen, bis der Teig die gewünschte Konsistenz hat. Funktioniert auch super mit gefrorenen Gyoza. Werfe sie einfach direkt aus dem Gefrierschrank in das kochende Wasser. Kein Auftauen erforderlich.
  • Dampf: Wenn du einen Bambuskorb oder einen normalen Dampfgarer hast, solltest du diese Art der Zubereitung in Betracht ziehen. Wichtig ist hier darauf zu achten, dass die Gyoza nicht am Dampfgarer kleben bleiben, verwende also etwas als Unterlage (Bananenblätter, Pergamentpapier). Außerdem musst du sicherstellen, dass der Dampf zirkulieren kann, also mache kleine Löcher in Ihre Unterlage oder verwende etwas, wo Dampf eindringen kann. Wenn du dich für eine Dampfpfanne entscheidest, kannst du den Dampfeinsatz mit Öl begießen und dämpfen, wie du es mit Gemüse tun würdest. Wenn du dich für den Bambusdämpfer entscheidest, fülle ein wenig Wasser in einen Wok, bringe es zum Kochen, fülle den Bambusdämpfer mit Gyoza, indem du ein paar davon auf jede Ebene legest, und stelle den Dampfbehälter in das kochende Wasser. Diese Methode funktioniert auch für gefrorene Gyoza.
  • Braten : Öl in einer Pfanne erhitzen, Gyoza hineinwerfen und unter ständigem Rühren braten. Funktioniert sowohl für frische als auch für gefrorene Gyoza. Sie sind fertig, wenn sie eine goldbraune Farbe haben.

vegane Gyoza

Wie man Gyoza einfriert

Beim Einfrieren von Gyoza gibt es zwei Dinge zu beachten. Erstens möchtest du nicht, dass sie während des Einfriervorgangs zusammenkleben, da sie wahrscheinlich zerbrechen, wenn du versuchst, sie später zu trennen. Zweitens willst du keinen Gefrierbrand. So verhinderst du diese beiden Punkte. Fülle und falte deine Gyoza und lege sie dann auf ein Backblech, das mit Pergamentpapier ausgelegt und mit Stärke bestäubt ist. Lege sie einfach so in den Gefrierschrank. Sobald die Gyoza anfangen, hart zu werden, wahrscheinlich nach 1 Stunde, gibst du sie in einen Gefrierbeutel und achtest darauf, die restliche Luft zu entfernen. Lege sie wieder in den Gefrierschrank und du hast Gyoza, wann immer du sie brauchst.

Soweit zu dieser kleinen Gyoza-Vorbereitungsanleitung. Jetzt weisst du alles, um loszulegen. Lasse uns also in das Rezept eintauchen, das du gleich hier unten findest.

Lies dich bald,

Sarah

Shiitake Leek Gyoza

Course Main Course, Snack
Cuisine Asian, Japanese
Keyword dumplings, potstickers, vegan
Prep Time 1 Stunde 30 Minuten
Cook Time 30 Minuten
Total Time 2 Stunden
Servings 20 gyoza
Author Velvet & Vinegar

Ingredients

Gyoza Dough

  • 200 g spelt flour organic
  • 1/2 tsp salt organic
  • 100 ml steaming hot water
  • starch organic, for dusting

Gyoza Filling

  • 1 tsp chili flakes organic
  • 1 tbsp sesame oil organic
  • 130 g shiitake musshrooms organic
  • 120 g leek organic
  • 1 tsp garlic ginger paste
  • 1 1/4 tbsp soy sauce
  • 1 1/4 tbsp minrin
  • a dash of salt organic

Cooking Gyoza

  • 1-2 tbsp sesame oil organic
  • 150 ml water

Toppings & Dipping Sauce

  • 2 tbsp sesame seeds
  • soy sauce

Instructions

Preparing the dough

  1.  Add flour and salt to a bowl. Boil water with a water kettle and slowly pour into the flour whilst constantly whisking with a kitchen machine using a bread hook. Mix or whisk for about 5-10 minutes or until the dough sticks to the bread hook and has an elastic texture.

  2.  Wrap the dough in a damp kitchen towel and put it into th fridge for 30 minutes.

Preparing the filling

  1.  In the meantime you can prepare the filling. Rinse off shiitake and cut them into small pieces.

  2.  Thinly slice leek, rinse it off and cut in smaller pieces if necessary.

  3.  Heat a pan and roast chili flakes in the pan until they start to smell. Put aside for later.

  4.  Heat sesame oil in a pan, add leek and shiitake and sauté for about 3-4 minutes. Deglaze by adding soy sauce and minrin.

  5.  Add garlic ginger paste and mix it with the filling. Cook for another 2 minutes, then remove from the heat.

  6.  Add roasted chili flakes and season with salt. Mix everyything together and put aside.

Filling the gyoza

  1.  Dust a flat surface with starch. Thinly roll out the dough. Make sure it doesn`t stick to the surface by turning and moving it from time to time.

  2.  Use a round cookie cutter or a glass to cut out dough circles. Please note if you`re cutting out the whole dough at once, don`t place the dough circles on top of eachother, as they will stick together. It`s better to cut out a few, fill and fold them and then do another round.

  3.  Place 1 tsp of filling in the middle of a dough circle, moist the edges by diping your finger into water and running it across the outer line of the circle. Fold into a halfmoon sticking together the middle, then form fan-like folds from the middle to the right edge and same to the left edge. Repeat this step for every dumpling and line them on a baking sheet covered with parchment paper.

Steam-Frying Gyoza

  1.  Heat a pan that you can cover, add oil and place dumplings with the bottom into the pan. Pan sear for about 5 minutes or until they start to brown on their bottom.

  2.  Add about 150ml of water to the pan, cover with the lid and let them steam for about 5 to 7 minutes.

  3.  Remove lid and go on cooking the gyoza until all the water is evaporated.

  4.  Dip the fried bottom of your gyoza into sesame seeds and serve the potstickers with soy sauce for dipping.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu