fbpx

Zibälächueche – Veganer Zwiebelkuchen Berner Art

Dieser Blogbeitrag ist auch auf Deutsch verfügbar.

Dieser Zwiebelkuchen bernischen Ursprungs ist eine ei- und milchfreie Variante des traditionellen „Zibälächuechä“, das am „Berner Zibälämärit“ gegessen wird. Der Zwiebelkuchen ist komplett vegan und schmeckt genauso lecker wie das Original. Der Kuchen kann auch leicht im Voraus zubereitet werden. Das macht es auch zu einem perfekten Gericht für das Mittag- und Abendessen während einer arbeitsreichen Woche. Für alle, die es in der kalten Jahreszeit etwas deftiger mögen!

Veganer Zwiebelkuchen Berner Art

Berner Zwiebelmarkt & der Zwiebelkuchen

Bei uns in Bern findet der „Zibälämärit“ traditionell am letzten Montag im November statt – also heute. Oder Zwiebelmarkt, wie man es auf Hochdeutsch nennen würde. Es handelt sich um eine Mischung aus Markt und Messe, die sich durch die Innenstadt und die Altstadt von Bern zieht. Die Besucher können an verschiedenen Ständen Zwiebelköpfe kaufen, Glühwein oder andere wärmende Getränke geniessen und natürlich Käsekuchen, Racletten oder den typischen Berner Zwiebelkuchen essen. Es gibt auch Stände, die Süßigkeiten oder Handelswaren wie Gewürze, Tee, Winterkleidung usw. verkaufen. Um 16:00 Uhr findet die Konfettischlacht statt, die besonders bei Kindern und Jugendlichen beliebt ist.

Veganer Zwiebelkuchen Berner Art

Bei Zibälämärit ist Zwiebelkuchen sozusagen eine Tradition. Das ist auch in unserer Familie der Fall. So weit ich mich erinnern kann, gab es am vierten Montag im November IMMER eine Zwiebelquiche. Obwohl ich mich jetzt vegan ernähre, sind mir solche Traditionen immer noch sehr wichtig. Und so haben wir seit fast zwei Jahren einfach eine vegane Version des traditionellen Berner Zwiebelkuchens. Wie bereits erwähnt, ist diese Quiche völlig ei- und milchfrei und daher perfekt für Vegetarier und Menschen mit Laktoseintoleranz geeignet. Und es schmeckt so köstlich, dass auch Nicht-Veganer und Vegetarier es lieben werden.

Meine Familie und ich lieben diesen veganen Zwiebelkuchen so sehr, dass wir ihn sogar öfter essen als nur am Tag des Zwiebelmarktes. Und da bei uns das ganze Jahr über Zwiebeln Saison haben, genießen wir auch im Herbst oder Frühling einen veganen Zwiebelkuchen.

Abfallarmer Zwiebelkuchen mit selbstgemachtem Kuchenteig

Wenn es schnell gehen muss, greifen wir alle gerne zu fertigem Kuchenteig. Das Problem? Viele dieser Produkte enthalten umweltschädliches Palmöl und sind in Plastik verpackt. Wie wäre es, wenn ich Ihnen sage, dass es gar nicht so zeitaufwendig ist, seinen eigenen Teig zu machen? Mit diesem Rezept stellen Sie Ihren eigenen Kuchenteig in nur 10 Minuten her. Und habe ich schon erwähnt, dass Sie nur 4 Zutaten benötigen? Und natürlich ist es viel gesünder als der gekaufte Teig. Nämlich Mehl, vegane Butter, ein wenig Salz und Butter.

Wenn Sie diesen Teig einmal probiert haben, werden Sie dem handelsüblichen Teig für immer abschwören. Denn dieser ist nicht nur abfallarm, superschnell und einfach zuzubereiten, sondern schmeckt auch viel besser als jeder gekaufte Teig! Ich benutze es seit Jahren in verschiedenen Versionen. Der Teig wird garantiert funktionieren!

Traditioneller Schweizer Zwiebelkuchen - komplett vegan

Veganer Zwiebelkuchen – so geht’s!

Ich bin sicher, dass Ihnen dieses Rezept gelingen wird. Denn, wie gesagt, es ist überhaupt nicht schwierig! Trotzdem habe ich hier die wichtigsten Tipps und Tricks für Sie zusammengefasst.

Der Teig

Wie gesagt, man braucht nur 4 Zutaten für diesen Teig, der übrigens einem Mürbeteig sehr ähnlich ist. Mehl, vegane Butter oder Margarine, Salz und Wasser. Diese Art von Teig wird auch als Reibeteig bezeichnet. Der Name kommt daher, dass der Teig nicht geknetet, sondern gerieben wird. Normalerweise werden die ersten drei Zutaten in eine Schüssel gegeben und zu einer krümeligen Masse gerieben. Dann wird das Wasser hineingegossen und der Teig wird nur kurz gemischt und nicht geknetet.

Es ist sehr wichtig, den Teig zwischen den einzelnen Zubereitungsschritten zu kühlen, damit er beim Backen richtig knusprig wird.  Ich kühle den Teig nach dem Kneten für etwa 20-30 Minuten. Nach dem Ausrollen auf das Backblech legen und nochmals 15-20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die Füllung – Kichererbsenmehl & Kala Namak

Die klassische Quiche-Füllung besteht meist aus verquirlten Eiern und Milch oder Sahne. Das ist auch beim Original Berner Zwiebelkuchen der Fall. Zutaten, die bei veganer Ernährung ersetzt werden müssen. Das klingt komplizierter, als es beim ersten Mal ist!

Anstelle von Kuhmilch nehmen Sie einfach eine Pflanzenmilch. Achten Sie darauf, dass er ungesüßt ist, denn Sie wollen einen herzhaften Kuchen backen.
Eier in einer Quiche dienen dazu, die Flüssigkeit zu binden. Es funktioniert aber auch sehr gut mit Kichererbsenmehl. Wie Stärke hat sie bindende Eigenschaften. Für den typischen Geschmack von Eiern verwendet man am besten etwas Kala Namak Salz. Es handelt sich um schwarzes Salz mit einem hohen Schwefelgehalt. Es kommt dem Geschmack von Eiern sehr nahe. Ich möchte es auf keinen Fall mehr in meiner Küche missen und verwende es für viele Gerichte, bei denen ich genau diesen Eiergeschmack haben möchte. Ob originaler oder veganer Zwiebelkuchen – der Unterschied ist nicht dank des Kala Namak.

wie man eine leckere und herzhafte vegane Zwiebel-Quiche zubereitet

Es funktioniert auch mit anderen Zutaten

Seien wir ehrlich, Zwiebeln sind wirklich schmackhaft, nicht wahr? Aber vielleicht haben Sie ja Lust auf ein anderes Gemüse oder haben keine Zwiebeln. Kein Problem, Sie können die Zwiebeln nach Belieben gegen anderes Gemüse austauschen. Spargel schmeckt im Frühling besonders gut. Bunte Tomaten im Sommer. Eines meiner Lieblingsgerichte an kalten Tagen ist diese Kartoffel-Quiche.

Glutenfreier veganer Zwiebelkuchen – ist das möglich?

Ernähren Sie sich glutenfrei? Auch das sollte kein Problem sein. Sie können das Mehl einfach durch eine glutenfreie Mehlmischung ersetzen. Andere Möglichkeiten wären Teff- oder Buchweizenmehl. Unter Umständen kann die Masse jedoch etwas trockener und krümeliger werden als bei einem herkömmlichen glutenhaltigen Mehl. Deshalb brauchen Sie vielleicht etwas, um sie zu binden. Eine Möglichkeit wären Haferflocken oder ein Leinsamen-Ei (1 Esslöffel gemahlene Leinsamen + 3 Esslöffel Wasser).

Da ich mich nicht glutenfrei ernähre, habe ich diese Optionen nicht selbst getestet, sondern verweise auf externe Quellen.

Alternativen zu Kichererbsenmehl

Obwohl Kichererbsenmehl mittlerweile weit verbreitet ist und in vielen Geschäften im Sortiment zu finden ist, möchte ich Ihnen hier ein paar Alternativen anbieten. Sei es, weil Sie kein Kichererbsenmehl mögen oder weil Sie es nirgendwo in Ihrer Nähe finden können. Wie gesagt, das Kichererbsenmehl dient dazu, die Flüssigkeit zu binden, so dass der Guss des Zwiebelkuchens schön fest wird. Es funktioniert aber auch sehr gut mit Stärke, Sojamehl und seidenem oder festem Tofu. Wenn Sie festen Tofu verwenden, müssen Sie die überschüssige Flüssigkeit entfernen und ihn zu einer cremigen Masse zermahlen.

Die richtige Vorbereitung

Damit Ihr veganer Zwiebelkuchen gelingt, sollten Sie ihn bei 220° Celsius auf der untersten Rille für 30 Minuten backen. Wenn die Kruste am Rand zu braun wird, können Sie den Kuchen mit Backpapier abdecken. Ich persönlich mag es lieber, wenn der Belag ein wenig braun wird und der Rand richtig knusprig ist. Ein Blindbacken ist bei diesem Teigrezept nicht erforderlich. Es ist jedoch wichtig, dass Sie den Teig in den Ofen geben, wenn er kalt ist. Ich empfehle, den Teig zu einer Kugel zu formen und für 20-30 Minuten in den Kühlschrank zu legen. Dann rollen Sie ihn aus, legen ihn auf das Kuchenblech und lassen den Teig 15 bis 20 Minuten im Kühlschrank abkühlen. Außerdem steche ich den Boden des Kuchens immer sehr fest mit einer Gabel ein.

Um zu verhindern, dass der Boden matschig wird, sollten Sie alle Zutaten im Voraus vorbereiten. Sie können also nur den ausgerollten Teig aus dem Kühlschrank nehmen, den Belag darauf legen und die Füllung einfüllen.

Veganer Zwiebelkuchen, der wie das Berner Original schmeckt

Veganer Zwiebelkuchen als Meal Prep

Veganer Zwiebelkuchen eignet sich sehr gut für die Zubereitung im Voraus und ist daher auch das perfekte Mittag- oder Abendessen während einer sehr hektischen Woche. Wenn Sie den Zwiebelkuchen im Voraus zubereiten möchten, ist es am besten, die einzelnen Komponenten separat zuzubereiten. Sie können den Teig einfach anrühren und über Nacht zugedeckt in einer Schüssel im Kühlschrank ruhen lassen. Er kann problemlos 1 bis 2 Tage aufbewahrt werden, solange er gekühlt ist. Sie können die Zwiebeln entweder schneiden und roh in einem luftdichten Behälter (im Kühlschrank) aufbewahren oder sie bereits anbraten, abkühlen lassen und in gekochter Form aufbewahren. Die Kichererbsenmehlfüllung erst kurz vor dem Backen des Kuchens zubereiten. Ansonsten wird er zu klumpig und fest, wenn Sie ihn im Voraus zubereiten.
Es wird nicht empfohlen, die gesamte Quiche im Voraus zu schichten. Der Teig würde durch den Kontakt mit der Füllung extrem aufgeweicht werden. Das Ergebnis wäre breiig.

Nach dem Backen können Sie den veganen Zwiebelkuchen einfach abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Tag genießen. Alles, was Sie tun müssen, ist es aufzuwärmen. Am besten schmeckt er jedoch, wenn er frisch und noch warm genossen wird. Ich habe nicht ausprobiert, ob der fertige Kuchen eingefroren werden kann. Aber ich habe den Kuchenteig schon mehrmals eingefroren. Am besten machen Sie eine größere Menge Teig und frieren eine Portion für das nächste Mal ein, wenn Sie Lust auf eine Quiche haben.

Warum Sie diesen Zwiebelkuchen unbedingt probieren sollten:

Es ist…

  • eifrei & milchfrei (laktosefrei)
  • vegan
  • saisonal
  • perfektes Wintergericht für kalte Tage
  • einfach zubereitet
  • geringe Verschwendung
  • unglaublich lecker
  • traditioneller Schweizer
  • wie das nicht-vegane Original im Geschmack
  • extrem nahrhaft
  • geeignet für  Meal Prep

vegane Zwiebel-Quiche mit Kichererbsenfüllung

andere Schweizer vegane Rezepte:

Wenn Sie diesen veganen Zwiebelkuchen nachkochen, würde ich mich über Ihr Feedback hier in den Kommentaren freuen. Wenn Sie Ihre Kreation dieses Rezepts auf Instagram teilen, vergessen Sie bitte nicht, @velvetandvinegar zu verlinken und den Hashtag #velvetandvinegar zu verwenden. Meine Gemeinschaft und ich werden Ihren Beitrag also nicht vermissen.

Wenn du meinen Newsletter abonnierst, erhältst du auch Zugang zu meinem Ebook und anderen Gratisgeschenken sowie ein exklusives monatliches Rezept direkt in deinen Posteingang. Außerdem sende ich Ihnen regelmäßig die neuesten Rezepte, persönliche Einblicke und interessante Tipps und Tricks zur veganen Ernährung und Nachhaltigkeit.
Sie können mich auch direkt über den Newsletter kontaktieren, indem Sie einfach auf meine E-Mails antworten. So kann ich noch gezielter auf Ihre Fragen und Wünsche eingehen. Ich freue mich, Sie als Teil meiner Gemeinschaft begrüßen zu dürfen!

Lesen Sie bald

Ihre Sarah

5 von 1 Bewertung
Print

Vegan Onion Pie Bernese Style

This onion pie of Bernese origin is an egg-free and dairy-free variation of the traditional "Zibälächuechä", which is eaten at the "Berner Zibälämärit". The onion pie is completely vegan and tastes as delicious as the original. The pie can also be easily prepared in advance. This also makes it the perfect dish for dinner and lunch during a busy week. Made for those who like it a bit more hearty during the colder months of the year!

Course dinner & lunch, Main Course
Cuisine Swiss
Keyword onion pie, onion quiche, vegan quiche
Prep Time 45 Minuten
Cook Time 30 Minuten
Servings 4 servings
Author Velvet & Vinegar

Ingredients

pie dough

  • 175 g whole wheat flour organic
  • 1/2 tsp salt organic
  • 50 vegan butter or margarine organic
  • 75 ml water
  • some coconut oil, margarine or oil for greasing organic

filling

  • 40 g vegan butter or margarine organic
  • 500 g white onions organic
  • 125 g chickpea flour organic
  • 250 ml vegetable milk organic
  • 1/2 tsp Kala Namak salt organic
  • some salt & pepper to taste organic

Instructions

  1. Mix flour, salt and vegan butter to a crumbly mass. Add the water and mix without kneading until you get a dough. Cool the dough for 30 minutes.

  2. In the meantime, peel and chop the onions.
  3. Roll out the dough on a surface covered with flour and place in a greased pie tin. Press the bottom and the edges. Prick the base tightly with a fork. Refrigerate the pie dough again for 15 minutes.

  4. Preheat oven to 220° Celsius.
  5. Melt the butter in a pan and sauté the onions for 8 to 10 minutes. Then set aside.
  6. Put the vegetable milk in a pan. Slowly add the chickpea flour and stir well with a whisk to prevent lumps from forming. Stir in the Kala Namak salt and heat briefly over medium heat. As soon as the liquid starts to thicken, remove from the heat and stir in the onions. Season with salt and pepper if necessary.

  7. Pour the filling onto the pie. Bake the pie on the lowest groove of the oven for 30 minutes.

Sie haben ein Pinterest-Konto? Dann könnt ihr mich hier finden und natürlich dieses Bild pinnen!

Schweizer Veganer-Zwiebelkuchen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu