Vegane Karottenmuffins mit Frosting aus Frischkäse

Ostern steht vor der Türe! Und diese Karottenmuffins mit Frosting dürfen bei deinem Osterfest in zwei Wochen nicht fehlen!
Sie sind – natürlich 🤫 – aus rein pflanzlichen Zutaten, einfach und schnell zubereitet und absolut gelingsicher. Zudem lassen sich die Muffins mit Frischkäse-Haube problemlos in aller Ruhe im Voraus zubereiten. Und das wichtigste: Sie schmecken unglaublich lecker.
Springe zu Rezept Rezept drucken
vegane Karottenmuffins mit Frosting

Gelbe Osterglocken und Forsythien, blaue Ostereier, süsse Osterleckereien, Hasen, Hühner und ähnliches fluten gerade die sozialen Medien. Es ist kaum zu Übersehen, das Osterfest steht vor der Türe. Und was darf typischerweise bei diesem Anlass nicht fehlen?
Richtig süsses – und in meinem Fall veganes – Ostergebäck mit Karotten. Einfach ein Muss, das eine geht nicht ohne das andere. So wie Bonnie und Clyde oder Pommes und Ketchup.

Daher habe ich dieses Jahr das Rezept meiner Karottenschnitten – ebenfalls ein vorzügliches veganes Ostergebäck – etwas aufgepeppt und bearbeitet. Und daraus diese leckeren veganen Karottenmuffins mit Frosting kreiert. Naja, genau genommen sollte in diesem Fall ja von Karotten Cupcakes mit Frischkäse Frosting gesprochen werden. Denn sobald ein Frosting im Spiel ist, dann sind es eben keine Muffins mehr, sondern Cupcakes. Die Muffins kommen nämlich eigentlich immer nackig daher. Aber ich hoffe jetzt mal ihr drückt ein Auge zu 🤗.

vegane Karottenmuffins mit Frischkäse Frosting
Karottenmuffins mit Frischkäse Frosting

Die Basis die Vegane Karotten-Muffins ist ein klassischer Karottenkuchen-Teig. Nicht fehlen dürfen hier aus meiner Sicht gewisse Gewürze, wie Zimt, Muskatnuss, Piment und Kardamom. Dies sind für mich die klassischen Gewürze, die in einen Karottenkuchen – oder in diesem Fall in diese Karottenmuffins – gehören.

Auch das Frosting ist eigentlich ein Klassiker, halt einfach in vegan. Alles was du dazu benötigst ist vegane Butter, Puderzucker und veganer Frischkäse. Ich habe bereits mehrere vegane Frischkäsesorten für Frostings getestet und mein persönlicher Favorit ist der Frischkäse von SimplyV. Als nächstes möchte ich noch den veganen Frischkäse von Philadelphia testen, sobald er hier erhältlich ist. Aber für dieses Rezept kann ich definitiv den SimplyV empfehlen. Natürlich den milden, nicht der mit Knoblauch oder Kräuter! Ausser du stehst auf veganes Ostergebäck mit Knobli-Fahne, soll ja alles mögliche geben – no judging 🙃.

vegane Karotten Muffins
vegane Karotten Cupcakes

Oben habe ich lauthals rausgeschrien, dass diese Karottenmuffins oder eben Cupcakes unglaublich einfach in der Zubereitung sind und tatsächlich gelingen. Keine Angst, ich hab dich nicht veräppelt, dem ist tatsächlich so. Ein, zwei klitzekleine Dinge solltest du jedoch trotzdem beachten.

Erstens empfehle ich wirklich mit einem Food Prozessor oder ähnlichem zu arbeiten. Es gibt nichts mühsameres als Karotten von Hand zu raffeln. Im Food Prozessor geht das ratzfatz und du hast innert kürzester Zeit deine zerkleinerten Karotten ready.
Bei der Zubereitung des Teiges empfehle ich die trockenen Zutaten in einer Schüssel und die flüssigen Zutaten in einer anderen Schüssel zu vermengen. Zudem ist es beim Backen immer sinnvoll, wenn alle Zutaten die gleiche Temperatur haben, damit sie sich zu einem perfekten Teig verbinden. Die vegane Butter oder Margarine nach dem Schmelzen also auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Wie bei den meisten veganen Gebäcken, die auf einem Rührteig oder ähnlichem basieren, ist es wichtig, dass nicht zu lange gerührt, respektive gemischt wird. Die flüssigen Zutaten also zu den trockenen geben und zügig vermengen. Nur so lange mischen bis der Teig verbunden ist. Wieso? Rührst du zu lange geht der Teig nicht auf. Und bitte lasse die Karottenmuffins nach dem Backen 5-10 Minuten im ausgeschalteten Ofen, um ein Zusammenfallen der Karottenmuffins zu verhindern.

Für das Frosting hingegen ist es sehr wichtig, dass deine Zutaten kalt sind. Die Butter und den Frischkäse also erst kurz vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. Die vegane Butter sollte zudem zuerst aufgeschlagen werden bis sie eine weisse Farbe und cremige Konsistenz erhält. Erst dann den Puderzucker einstreuen und nochmals mit der Küchenmaschine aufschlagen. Der vegane Frischkäse kann dann am Schluss nur noch kurz mit einem Spatel untergehoben werden.

Das Frischkäse-Frosting kann gut am Vortag zubereitet werden und dann über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt werden. So kann es auch nochmals etwas fester werden in der Konsistenz. Und nicht vergessen, das Frosting kommt auf komplett abgekühlte Muffins.

Hiermit wünsche ich Mahlzeit und guten Appetit!

Karottenmuffins als veganes Ostergebäck

Vegane Karottenmuffins mit Frosting aus Frischkäse

Ostern steht vor der Türe! Und diese Karottenmuffins mit Frosting dürfen bei deinem Osterfest in zwei Wochen nicht fehlen!Sie sind – natürlich 🤫 – aus rein pflanzlichen Zutaten, einfach und schnell zubereitet und absolut gelingsicher. Zudem lassen sich die Muffins mit Frischkäse-Haube problemlos in aller Ruhe im Voraus zubereiten. Und das wichtigste: Sie schmecken unglaublich lecker.
noch keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 12 Stück
Kalorien 393 kcal

Zubehör

  • 1 12er Muffin- oder Cupcakeblech
  • 12 Papierförmchen für Muffins oder Cupcakes
  • 1 Saucenpfanne
  • 1 Food Prozessor oder Cutter
  • 2 grosse Schüsseln
  • 1 Holzlöffel
  • 1 Spatel
  • 1 Eisportionierer optional
  • 1 Küchenmaschine mit Rühraufsatz
  • 1 Spritzbeutel
  • 1 Lochtülle, ca. 20mm
  • 1 Teesieb

Zutaten
 

Karottenmuffins

  • 85 g vegane Butter oder Margarine
  • 250 g Karotten
  • 200 g Weizenmehl
  • 100 g gemahlene Haselnüsse*
  • 85 g Zucker
  • 2 TL Backpulver gestrichene TL
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Bourbon Vanillezucker*
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1 Prise gemahlene Muskatnuss
  • ¼ TL Piment
  • ¼ TL gemahlener Kardamom
  • 150 g Apfelmark
  • 100 ml Pflanzenmilch
  • 2 EL Zitronensaft

Frischkäse-Frosting

  • 130 g vegane Butter kalt
  • 85 g Puderzucker
  • 300 g veganer Frischkäse entspricht ca. 2 Packungen, kalt
  • Matchapulver
  • 12 vegane Marzipankarotten

Anleitungen
 

Karottenmuffins

  • Ofen auf 180° Celsius vorheizen. Cupcake/Muffinblech mit 12 Papierförmchen nach Wahl auslegen.
  • Vegane Butter oder Margarine in einer Saucenpfanne schmelzen, beiseite stellen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
  • Karotten schälen, in grobe Stücke schneiden und in einem Food Prozessor in feine Stücke häckseln. Beiseite stellen.
  • Alle trockenen Zutaten bis und mit gemahlenem Kardamom in eine Schüssel geben und mit einem Holzlöffel vermischen.
  • In eine separate zweite Schüssel die flüssigen Zutaten, sprich Apfelmark, Pfanzenmilch und Zitronensaft geben. Geschmolzene Butter hinzugiessen. Alles kurz mit dem Holzlöffel vermischen. Anschliessend die flüssigen Zutaten zu den trockenen giessen. Rasch und mit möglichst wenig rühren die Zutaten vermengen.
  • Mit einem Spatel nun die Karotten unterheben. Auch hier möglichst rasch arbeiten und so wenig wie möglich rühren.
  • Nun mithilfe eines Eisportionierers die Teigmasse auf die 12 Papierförmchen aufteilen. Dafür jeweils mit dem Portionieren 1 Kugel pro Papierförmchen hineingeben. Falls noch Teigmasse übrigbleibt, diese noch verteilen.*
  • Die Karottenmuffins in der Mitte des Ofens 20-25 Minuten backen. Sie sind fertig gebacken, wenn ein Zahnstocher sauber ohne daran klebende Teigigste herausgezogen werden kann. Die Karottenmuffins weitere 5 Minuten im Backofen auskühlen lassen, danach rausnehmen.

Frischkäse-Frosting

  • Vegane kalte Butter mithilfe einer Küchenmaschine mit Rühraufsatz aufschlagen. Die Butter sollte eine weisse Farbe annehmen und cremig werden.
  • Anschliessend schrittweise Puderzucker zu der Butter einstreuen. Dabei kontinuierlich rühren. Bis eine cremig-feste weisse Masse entsteht.
  • Kalten Frischkäse zügig mit einem Spatel unter das Frosting heben. Falls in der Frischkäsepackung noch Flüssigkeit vorhanden ist, diese zuerst gut abgiessen.
  • Das Frosting nun in einem luftdicht verschliessbarem Behälter über Nacht in den Kühlschrank stellen. Oder direkt in den Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf die komplett abgekühlten Karottenmuffins in kreisförmigen Bewegungen spritzen.
  • Wer mag kann nun mithilfe eines Teesiebes ein wenig grünes Matchapulver auf das Frosting streuen und mit einer Marzipankarotte auf der Spitze des Frostings abschliessen.

Notizen

*anstelle gemahlener Haselnüsse können zum Beispiel auch gemahlene Mandeln genommen werden.
*anstelle von Vanillezucker kann auch Vanillinzucker genommen werden.
*der Eisportionierer ermöglicht eine gleichmässige Verteilung der Teigmasse und die Muffins bekommen eine gleimässigere Form, er ist jedoch nicht zwingend nötig.

Nährwerte

Calories: 393kcalCarbohydrates: 36gProtein: 5gFat: 27gSaturated Fat: 6gPolyunsaturated Fat: 5gMonounsaturated Fat: 11gTrans Fat: 1gSodium: 315mgPotassium: 165mgFiber: 4gSugar: 19gVitamin A: 3891IUVitamin C: 2mgCalcium: 63mgIron: 2mg
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @velvetandvinegar oder verwende den Hashtag #velvetandvinegar!

Das könnte dir auch schmecken

Springe zu Rezept

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerten




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Nach oben scrollen